Mode und Tüdelüt aus Dänemark

Vollersode.Gemütlichkeit ist Trumpf in „Catrin’s Hus“ in Vollersode. Im Dezember ist Catrin Meyerhoff mit dänischer Mode und jeder Menge Dekorationsartikel in das ehemalige Gemeindehaus in der Bergstraße in Vollersode gezogen. Mit dabei sind ihre beiden Mitarbeiterinnen Petra Mehrtens und Martina Wild, die es wie Catrin Meyerhoff verstehen, Geschenke schön zu verpacken. Alle drei sind sich einig: „Dabei geben wir uns richtig Mühe.“ Gekauft werden muss auch nicht immer: Die Leute sollen herkommen und sich wohlfühlen, ein Kaffee ist bei uns immer drin.“ [geolocation] Mode und Tüdelüt aus Dänemark weiterlesen

Im Gemeindehaus wird frisiert

Vollersode. Nun hat auch Vollersode seinen eigenen Friseur: Im ehemaligen Gemeindehaus [geolocation] wird jetzt frisiert. Die Vollersode müssen nun nicht mehr nach Wallhöfen fahren. „Vielleicht fahren ja auch einige Leute aus Wallhöfen demnächst häufiger nach Vollersode“, gibt sich Martin Apel zuversichtlich. Der 43-Jährige ist der Chef im „Salon Apel“. Im Gemeindehaus wird frisiert weiterlesen

Italiener mit neuem Konzept

web_anh08608Hambergen. Das Flair Italiens oder „Ein Stück italienische Lebensqualität“, wie Restauranteigentümer Ennio Merenda behauptet, finden sich weiterhin im Herzen Hambergens: Das „La Gondola“ liegt an der Ecke Langenend/Wesermünder Straße. Mit dem neuen Namen hat Geschäftsinhaber Ennio Merenda, der von Tomaso Cisotta in der Küche unterstützt wird, das ehemalige „Larina“ nicht nur umgetauft. Er hat ihm auch eine neue Ausstattung spendiert. Die Qualität der Küche bleibe gleich, betont er: „Wir sind Profis.“ Merenda hat Italiener mit neuem Konzept weiterlesen

Köstlichkeiten aus dem Steinbackofen

web_anh07920Gut besucht war die Freilufteröffnung der Museumsanlage Die Mitarbeiter des Heimatvereins Ströhe Spreddig hatten am Grill und in der Backstube gut zutun.
Hambergen. „Die Sonne scheint, die Leute radeln zu uns her. Was will man mehr.“ Werner Prigge, der erste Vorsitzende des Heimatvereins Ströhe-Spreddig war schon zur Mittagszeit zufrieden mit dem Zulauf zur Eröffnung der Freiluftsaison am Heimathaus mit Moorkate. Der leckere Butterkuchen aus dem Steinbackofen ging genauso schnell über den Tisch wie das frisch gezapfte und vom Heimatverein gespendete Maibockbier über den Tresen.

Im Museum und auf dem Außengelände spazierten die Gäste umher und rätselten so manches Mal über die Bedeutung eines Ausstellungsstücks. „Über den Geburtshelfer sind wir uns noch nicht ganz klar. So etwas hatten die Großeltern früher nicht zu Hause“, rätselte Meike Viebrock, die sich gemeinsam mit Cord Imken, Hille und Heinz Timmerhoff umschaute. Köstlichkeiten aus dem Steinbackofen weiterlesen

Nichts soll unmöglich sein

web_anh07886Hambergen. Selbstbewusst zeigt sich Sonja Logemann-Ohlrogge, die heute ihre offene Werkstatt „Solo-creartivo“ in Hambergen eröffnet. Die Geschäftsfrau behauptet, dass man bei ihr alles finde, was das Kind so braucht und das Fräulein schön findet. Logemann-Ohlrogge hat sich ihr Hobby zum Beruf gemacht und näht Hosen, T-Shirts, Taschen und Kissen in kleinen Serien oder als Unikate. Die offene Werkstatt ist über den Gatzenweg, zwischen Edeka Schloen und dem Seniorenheim Eichenhof zu erreichen.Mit einem Gläschen Sekt empfängt Nichts soll unmöglich sein weiterlesen

Hochwertige Optik und geprüfte Geräte

web_anh07767

Beverstedt. „Halt, stopp!“ Mit diesen Worten stürmte Beverstedts Ortsvorsteher Harald Michaelis kürzlich auf den Feldhofplatz, als er mitbekommen hatte, was aus dem geplanten Spielplatz entstehen würde. Mit Erfolg. Michaelis: „Den Ursprungsplan haben wir gestoppt. Jetzt haben wir hochwertige Geräte und einen optisch sehr schönen Spielplatz. In jedem steckt doch ein kleines Kind und Kinder und Käufer sollen hier zahlreich erscheinen.“ Schaukel, Rutsche und Wippe sind Tüv-geprüft und halten auch stärkeren Anforderungen stand. Michaelis bewies es, indem er die Rutsche selbst einweihte. Michaelis: „20 000 Euro sind hier verbuddelt worden und die Kommune musste nicht einen einzigen Cent dazubezahlen.“ Hochwertige Optik und geprüfte Geräte weiterlesen

Jens Kreimeyer öffnet Geschäft

Neuer Malerbetrieb in Hambergen
Hambergen. „Mit Farben leben und beleben“ lautet das Geschäftsmotto von Jens Kreimeyer, der seit rund einem Jahr seinen Malerbetrieb in Axstedt führt. Nun möchte Kreimeyer seinen Leitspruch auch in Hambergen bekannt machen und eröffnet hier ein weiteres Geschäft: „Der Beweggrund dafür ist ganz klar die Erweiterung. Mein Ziel ist es, schon bald einem neuen Mitarbeiter eine Dauerbeschäftigung zu ermöglichen.“ Das neue Büro ist an der Bahnhofstraße in den Räumen des Hauses 27 in Hambergen untergebracht. Ein Besuch ist jederzeit nach Absprache möglich, genauso handhabt Kreimeyer es auch in Axstedt. Jens Kreimeyer öffnet Geschäft weiterlesen

Logopädie-Praxis in Hambergen eröffnet

Madlen Burwitz behandelt Patienten mit der Stimmsprechsprachentherapie
Hambergen. Anfang Februar hat die staatlich anerkannte Logopädin Madlen Burwitz ihre Praxisräume in Hambergen neu eröffnet. Hell und freundlich sind ihre Räume und bieten jede Menge Platz für die Therapie. Madlen Burwitz kommt der Liebe wegen aus der Hauptstadt in die Samtgemeinde und lebt jetzt in Axstedt. Die Logopädin ist 25 Jahre alt und hat ihre dreijährige Ausbildung auf einer Privatschule in Leipzig absolviert. Ebenfalls drei Jahre war sie zuletzt in Berlin tätig. “Einmal selbstständig zu arbeiten ist schon immer mein Wunsch gewesen, allerdings nicht in Berlin”, sagte Madlen Burwitz. Auf die freien Räume in der Bahnhofstraße 27 gleich neben dem Sonnenstudio ist sie durch Zufall aufmerksam geworden und hat gleich zugeschlagen, wie sie betont.

Logopädie-Praxis in Hambergen eröffnet weiterlesen

Stefan Wanger sagt Rückenschmerzen den Kampf an

Physiotherapeut eröffnet Sportetage über bestehender Praxis in Hambergen / Tag der offenen Tür am morgigen Sonntag
Hambergen. “Ich möchte jetzt meinen Lebenstraum verwirklichen und ein Fitnessstudio mit meiner Praxis kombinieren.” Der Hamberger Physiotherapeut Stefan Wanger ist guter Dinge und steckt voller Euphorie. Über seiner Praxis entsteht zurzeit die “Sportetage”, das etwas andere Fitnessstudio. Fast alle Wände der ehemaligen Wohnung ließ Wanger rausreißen und gewährt am Sonntag, 12. Februar, seinen Gästen einen Einblick in die Sportetage in der Bahnhofstraße 2a in Hambergen.

Stefan Wanger sagt Rückenschmerzen den Kampf an weiterlesen

Marterpfahl und Klettergerüst

Zwei neue Attraktionen für den Lübberstedter Spielplatz eingeweiht
Lübberstedt. Der Spielplatz am Dorfgemeinschaftshaus in Lübberstedt ist um zwei weitere Attraktionen reicher. Neben einem Klettergerüst, das aus der Gemeindekasse bezahlt wurde, installierte der Lübberstedter Ernteclub 2000 seinen Totempfahl, der in diesem Jahr schon auf vielen Erntefesten dabei war. Marterpfahl und Klettergerüst weiterlesen