Tischtennis zum Frühstück bei den Lübberstedter Sporttagen

web_anh08570Lübberstedt (anh). Das vergangene Wochenende stand bei einigen Lübberstedtern ganz im Zeichen des Sports. Die Verantwortlichen hätten sich allerdings mehr Teilnehmer zu den MTV-Sporttagen gewünscht. Überraschung dafür am Sonntagmorgen: Fast 60 Teilnehmer zur Radtour und 30 Mitspieler bei der Tischtennismeisterschaft für Doppelteams aus Eltern und Kindern sorgten für gute Stimmung in den Reihen der Verantwortlichen.

Mit Tischtennis und jeder Menge Spaß hatten die Lübberstedter Sporttage auch begonnen. Je ein „Guter“ und ein „Nicht-ganz-so-Guter“ bildeten nach Losverfahren ein Doppel. Das Nachtturnier an den Tischen gewannen Helmut Schwichtenberg und Sören Selzer. Beim Faustballturnier setzten sich die Favoriten durch, Schlusslicht wurde die Dienstags-Sportgruppe. „Dafür hatte die den meisten Spaß“, meinte Beate Lütjen vom Vereinsvorstand.

Laufen, Springen und Werfen – der Lübberstedter Dreikampf – lockten danach nur wenige Teilnehmer an. Nicht wegzudenken ist dort allerdings der 79-jährige Johann Brodtmann, der zum 32. Male das Sportabzeichen erreichen wollte. Lütjen: „Gold wird er wohl schaffen.“

Zum Fußballturnier waren fünf Teams angemeldet. Es gewannen die Grünen Teufel aus Axstedt; die Lütten setzten sich im Finale gegen die Erwachsenen durch, die einen Gang zurückgeschaltet hatten.

Bei der abschließenden Fahrradtour war die Lübberstedter Feuerwehr fürs „Doping“ unterwegs zuständig, während die Tischtennisteams Schmetterbälle übten. Am Mittag gab’s Erbsensuppe und Klönschnack im Dorfgemeinschaftshaus. Beate Lütjen nutzte dort die Möglichkeit, auf das neue Internetangebot des MTV hinzuweisen. Unter http://mtv-luebberstedt.de ist der Verein nun auch im Netz.

Vermerk:
Sie möchten gerne ein Abzug von einem Foto? Kein Problem, nutzen sie bitte mein Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*