Viele Familien am verkaufsoffenen Sonntag unterwegs

web_anh07776Beverstedt. Wer jetzt nach Beverstedt kommt,wird nicht enttäuscht, verspricht Rolf Müller, stellvertretender Vorsitzender des Beverstedter Gewerbe- und Verschönerungsverein. Das galt umso mehr am vergangenen Wochenende, als im Herzen der Ortschaft die Gewerbeschau mit Frühjahrsmarkt jede Menge Kunden anlockte. Zusätzliche Besucher bescherte der verkaufsoffene Sonntag. Rolf Müller sprach schon zur Halbzeit von einer sehr guten Resonanz. Der Platz war gefüllt, viele Familien waren am Sonntag unterwegs. Müller: „Wir streben mit aller Macht ins Frühjahr. Die Sonne scheint und schon sind die Leute ganz anders drauf. Jetzt wollen alle raus und etwas machen im Haus und im Garten, da kommt unsere Gewerbeschau gerade richtig. Jetzt wird investiert.“

Ideen gab es genug im Gewerbezelt und bei manchem Gewerbetreibenden auch ordentliche Rabatte – 15 Prozent waren da schon mal für die Käufer drin. Die meisten Anbieter allerdings wollten sich nur zeigen und Kontakte zum Kunden knüpfen. Es gab überall nette Gespräche, die Firmen verteilten Kaffee, Kuchen, Luftballons und Werbematerial. Auch die Gemeinde Beverstedt präsentierte sich im Zelt, informierte über die einzelnen Ortschaften und zeigte auf, wo noch Bauplätze frei sind. Ebenfalls dabei: Die Sozial-Station Beverstedt-Hagen. Hier war Gelegenheit, sich den Blutdruck und Blutzucker messen zu lassen. Die Leiterin Sigrid Immoor informierte zum Motto „Herzen gegen Schmerzen“, dabei handelt es sich um mit Liebe genähte Kissen für an Brustkrebs erkrankte Frauen.

Insgesamt waren 25 Aussteller im Zelt dabei. Doch nicht nur im Zelt war etwas los. Davor herrschte Buden- und Karussellbetrieb. In der Poststraße gab es einen großen Pflanzenverkauf, in der Feldhofhalle tanzte die Ballettschule Nowak und Jeans Fritz veranstaltete eine Modenschau. Gute Laune zu verteilen war nicht nur die Aufgabe der Sonne, auch die „Landpomeranzen“ aus Stubben mischten hier fleißig mit. Wellfair hieß die ergänzende Gesundheits- und Wellnessmesse in der Alten Schmiede von Anke Middelberg, ihrer Meinung nach eine Mitmachmesse. Es gab Vorführungen der Kinder- und Jugendtanzgruppen, aber auch die Möglichkeit, selbst in angebotenen Workshops aktiv zu werden. Mit Snacks und Getränken verwöhnte Middelberg ihre Gäste, diverse Aussteller vervollständigten das Angebot.Während der Eröffnung der Gewerbeschau am Sonnabend stellte Beverstedts Bürgermeister Ulf Voigts fest: „Heute ist viel los und morgen bestimmt noch viel mehr.“ Uwe Scheper vom Gewerbeverein freute sich über die große Anzahl der Teilnehmer am Preisausschreiben: Wir haben Karten aus Bremervörde, Cuxhaven und Osterholz bekommen. Das Vierfache von dem im vergangenen Jahr. „Beverstedt wird gelesen. Hier sind alle mit Begeisterung dabei“, sagte er.

Vermerk:
Sie möchten gerne ein Abzug von einem Foto? Kein Problem, nutzen sie bitte mein Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*