Ehrenamtliche Helfer dringend gesucht

FC Hambergen ehrt herausragende Sportler und langjährige Mitglieder / Tischtennis-Meistertitel abgeräumt
Dem FC Hambergen fehlen Übungsleiter und Betreuer sowie Freiwillige für die Vorstandsarbeit. Sportlich läuft es allerdings, wie die Jahreshauptversammlung zeigte.
Hambergen. Die Tischtennis-Sparte des FC Hambergen blickte auf der Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins in der Gaststätte „Zum Alten Krug“ auf eines der wohl erfolgreichsten Jahre zurückgeblickt. Der vierte Platz der vierten Herrenmannschaft kann schon fast als Enttäuschung angesehen werden, feierten die Erste, Zweite und Dritte doch jeweils die Meisterschaft in ihrer Klasse.

„Besonders zu erwähnen ist die erneut starke Leistung von Timo Spiewack, der mit 35 : 1 Spielen zugleich der beste Spieler der Liga war“, teilte Spartenleiter Bernd Thoden den 32 Teilnehmern mit. Die zweite Mannschaft überzeugte ebenso und errang ihren Titel sogar verlustpunktfrei.

Ebenfalls mit vier Teams war der Hamberger Nachwuchs angetreten, der für die Trainingseinheit am Freitag noch dringend einen Trainer sucht. Diesem Wunsch schließt sich die Fußballsparte an: Einigen Mädchen, die sich dem FC Hambergen hatten anschließen wollen, musste der Verein absagen, teilte Jugendleiter Michael Bierwald mit. Mangels Helfern habe 2012 auch die Fußballwoche nicht stattgefunden.

Der frisch gewählte FC-Vorsitzende Sacha Kortylak bilanzierte: „Das ist nur ein Beispiel: Leider wird es immer schwieriger, Ehrenamtliche für eine Aufgabe zu begeistern.“ Ein positives Gegenbeispiel liefert – neben Kortylak selbst – Darwisch Omar, den die Versammlung jetzt neu zum Spartenleiter Fußball wählte. „Wiederwahl“ hieß es beim zweiten Vorsitzenden Klaus Heinemeier und beim Leiter der Tischtennisjugend, Frank Hanuschek. Einen Kassenwart fanden die Mitglieder hingegen nicht, vorerst macht Jens Buchholz weiter.

Fußball-Nachwuchs erfolgreich

Sportlich lief es in der Fußballjugend durchaus rund: Alle Teams belegten vordere Plätze, die U 9 und die U 17 errangen gar den Meistertitel in ihrer Konkurrenz. Abseits der Sportplätze war die dritte Auflage der Rot-Weißen Nacht mit 600-Festball-Gästen ein großer Erfolg. Gut vertreten war der Verein auch beim Hamberger Weihnachtsmarkt, so der Vorsitzende.

Stolz ist man beim FC auf die langjährige Treue der Mitglieder. Bestes Beispiel dafür sind Heinz Böschen und Günter Schütz, die dem Verein nun seit 60 Jahren die Stange halten. Ebenso bemerkenswert sind die 50 Jahre von Reinhold Schnibbe; Silberjubilar Tino Kremkow ist seit 25 Jahren dabei.

FC Hambergen

Anzahl der Mitglieder: 500

Vorsitzender: Sacha Kortylak

Informationen unter Telefon 0 47 91 / 14 90 24

oder im Internet: www.fc-hambergen.de

 

Vermerk:
Sie möchten gerne ein Abzug von einem Foto? Kein Problem, nutzen sie bitte mein Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*