Überraschung für Lohmann

SPD Axstedt hat neben Otto Mester nun zweiten Ehrenvorsitzenden
Axstedt. Damit hatte Peter Lohmann nicht gerechnet. Freute er sich zuerst nur, die Laudatio für Otto Mester sprechen zu dürfen, war die Freude aber umso größer, als Udo Mester, Vorsitzender der Axstedter SPD, auch ihn zum Ehrenvorsitzenden ernannte. Drittes Urgestein, das leise „Tschüss“ sagte im Bunde der Axstedter Sozialdemokraten, war Paul Adam. „Paul verkörpert die Kasse und den guten Geist“, erläuterte Udo Mester.

Der erste Streich gehörte Peter Lohmann: „Otto du bist 1970 der SPD beigetreten und im Jahr eins danach gleich Vorsitzender im damaligen Ortsverein geworden.“ Ein weiteres Jahr später schaffte Otto Mester den Sprung in den Axstedter Gemeinderat und blieb dort ununterbrochen bis zum Jahre 2000. Noch länger saß Otto Mester im Samtgemeinderat, nämlich von 1976 bis 2011, war unter anderem 25 Jahre lang Finanzausschussvorsitzender und lange Zeit Fraktionsvorsitzender. Lohmann: „Nun haben wir mit dem Ehrenvorsitzenden eine weitere Funktion für dich vorgesehen.“ Otto Mester blieb bescheiden: „Ein Extraposten hätte nicht nötig getan. Es wendet sich doch alles zum Guten. So stellen wir jetzt in Axstedt den Bürgermeister.“ Von diesem bekam Lohmann das dickste Lob zugeteilt. Udo Mester: „Peter ist das Idealbild eines Sozialdemokraten. Du hast deinen Stil immer gewahrt, warst immer gradlinig. Davor ziehe ich den Hut.“ Lohmann hat vor allem seinen eigenen Erfolg immer hinten angestellt, um sich für die SPD starkzumachen. So war Lohmann weder im Axstedter Rat, noch im Samtgemeinderat tätig, hat aber laut Udo Mester die SPD geprägt wie kein anderer. 42 Jahre lang ist Peter Lohmann in der SPD.

Als sachlich und konzentriert bezeichnete Udo Mester Kassenwart Paul Adam: „Paul waren die Axstedter Belange immer sehr wichtig. Wie auch die Kasse, daran hat er sogar bei unserem 50-jährigen Jubiläum gedacht.“ „Ihr haut ja die ganze Kasse raus“, soll er dort geraunt haben.

Vermerk:
Sie möchten gerne ein Abzug von einem Foto? Kein Problem, nutzen sie bitte mein Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*