Und einen Berliner gab es gratis dazu

Hambergen. Zum Hamberger Weihnachtsmarkt am ersten Adventwochenende bot die Bäckerei Czech einen Tag der offenen Tür an und lud mit großem Erfolg in die Backstube ein. Schon am Sonnabend schauten laufend Interessierte vorbei, so dass Bäcker Thorsten Engelke kaum Zeit für die Produkte hatte, und sich den vielen Fragen der Gäste widmete. Thorsten Engelke: „Der Tag der offenen Backstube ist sehr gut angekommen. Die Leute hatten viele interessante Fragen. Eigentlich wollten wir am Sonnabend ja um fünf die Tür wieder schließen, es kamen so viele Leute vorbei, dass wir bis um halb sieben da waren.“ Und einen Berliner gab es gratis dazu weiterlesen

Dem Zauber der Kraniche verfallen

NABU Hambergen besucht Tausende von Göttervögeln im Günnemoor / Nächste Exkursion Sonntag
Vollersode. “Ist das nicht traumhaft schön?” Diese Bemerkung ging am Sonntagabend vielen Leuten leicht über die Lippen. Aus gutem Grund. Der Naturschutzbund Hambergen (NABU) hatte zu seiner ersten Kranichführung in diesem Herbst ins Günnemoor eingeladen. Die Voraussetzungen waren wie geschaffen dafür. Es herrschte eine klare Sicht, und die Sonne tauchte die Szene in ein wunderschönes Orange. Auch die “Göttervögel” spielten mit und flogen zahlreich aus allen Richtungen ein. “Rund 2500 Kraniche habe ich hier vorige Woche gesehen”, hatte Heiko Ilchmann noch bei der Einführung auf dem Gelände vom Hofladen Lütjen in Verlüßmoor gesagt und ähnlich viele Vögel den Teilnehmern versprochen. Letztlich waren es fast drei Mal so viele, die zwischen 18 und 19 Uhr ihren Schlafplatz im Günnemoor aufsuchten. Vielleicht lockten die vielen Zuschauer sie an. Denn auch von ihnen gab es so viele wie lange nicht im Günnemoor. Die Zahl ging locker in den dreistelligen Bereich und durch alle Altersklassen. Dem Zauber der Kraniche verfallen weiterlesen

Interessante Geschichten von anno dazumal

Gnarrenburg war bei der Premiere der “Tage der Industriekultur” mit Glasmuseum Marienhütte und Moorhof Augustendorf vertreten
Gnarrenburg. Was hat Gnarrenburg mit Hamburg zu tun? Seit der Premiere der “Tage der Industriekultur am Wasser” in der Metropolregion Hamburg wissen viele: eine ganze Menge. Die Gemeinde Gnarrenburg war mit dem Glasmuseum Marienhütte im Gnarrenburger Bahnhof und dem historischen Moorhof Augustendorf dabei.

Der große Andrang blieb in beiden Museen aus, dennoch verbuchte Heinrich Rademacher die zusätzlichen Öffnungszeiten im Glasmuseum als Erfolg, die Besucher, die vorbeikamen, zeigten sich äußerst interessiert. Die Führungen in Augustendorf wurden am Freitag und Sonnabend gar nicht angenommen, aber wenigstens einige Gäste schauten vorbei. Anders sah es am Sonntag aus, allerdings haben an diesem Tag das Glasmuseum wie auch der historische Moorhof sowieso geöffnet. Interessante Geschichten von anno dazumal weiterlesen

Sommerfest litt unter Dauerregen

Tierasyl “Heimatlos” mit Besucherzuspruch zufrieden / Verringertes Angebot für Gäste
Bramstedt. Jede Menge Extra-Streicheleinheiten bekamen die Katzen im Tierasyl “Heimatlos” in Bramstedt-Wittstedt am vergangenen Sonntag. Die Verantwortlichen um Claudia Schröder hatten im Vorhinein ordentlich gewerkelt um ein attraktives Sommerfest auf die Beine zu stellen. Dauerregen verkürzte das geplante Angebot vermieste die Stimmung ein bisschen, vier Aussteller sagten kurzfristig ab und auch das Außengelände des Tierheims blieb gesperrt, es stand komplett unter Wasser. Höhepunkt für die Besucher waren von daher die vielen Katzen und diese genossen sichtlich die ungewohnte Aufmerksamkeit. Sommerfest litt unter Dauerregen weiterlesen

Schwedisches Heer kleidete sich in Scharmbecker Tuch

Gästeführerin Sigrid Grimsehl im Auftrag der Kreisstadt unterwegs: Zwischen Rathaus und Beckstraße mit Teilnehmern auf Spurensuche
Osterholz-Scharmbeck.
Mit Geschichten und Anekdoten aus Scharmbeck, dem älteren Teil der Stadt Osterholz-Scharmbeck, hat Gästeführerin Sigrid Grimsehl am Sonntag die Teilnehmern ihrer Stadtführung verblüfft und unterhalten. Dabei führte sie die Gruppe zur “guten Stube” Gut Sandbeck, dem alten Bergerhof, Wind- und Wassermühlen, der Willehadi-Kirche und dem Marktplatz. Von Tuchmachern und Zigarrendrehern handelten ihre Berichte. Selbst Levi Strauss konnte sie mit der Stadt in Verbindung bringen. Aber alles der Reihe nach: Die Stadtführung beginnt am Rathaus. Schwedisches Heer kleidete sich in Scharmbecker Tuch weiterlesen

Naturschutzgebiet als Erfolgsgeschichte

Jürgen Röper vom Naturschutzbund Hambergen lud zu einer Wanderung durch das Heilsmoor ein
Vollersode. Eine Wanderung durch das Naturschutzgebiet Heilsmoor bot der Naturschutzbund (Nabu) in Hambergen am vergangenen Sonntagmorgen an. Vorsitzender Jürgen Röper informierte dabei über die Entwicklung des Naturschutzgebietes seit dem Jahr 1995 und erläuterte, was sich bis heute geändert hat. Am Treffpunkt “Wasserwerk” erfuhren die Teilnehmer gleich, dass das Gebiet praktisch Pate für die Gründung des Nabu in Hambergen stand. Ein Vater des Erfolges war Manfred Kück, der damals am “grünen Tisch” das Heilsmoor zum Thema machte. Naturschutzgebiet als Erfolgsgeschichte weiterlesen

Zum Mühlentag ging es richtig rund

Mühlenfreunde aus Lübberstedt, Sandhausen und Osterholz-Scharmbeck erleben großes Besucher-Interesse
Landkreis Osterholz. “Wir kommen extra der Mühle wegen aus Bremen hierher. Diese hier ist eine der Spitzenmühlen, die wir bisher gesehen haben. Die Führung war hervorragend, sehr wissensreich, sehr erfreulich.” Dorothea Brückner kam aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Sie hatte mit ihrem Mann Bernd Brückner am Pfingstmontag, dem deutschen Mühlentag, den zweistöckigen Galerieholländer in Osterholz-Scharmbeck besucht: die Windmühle von Rönn. Zum Mühlentag ging es richtig rund weiterlesen

Graue Riesen halten ihren Zeitplan ein

Hobby-Ornithologe Gerhard Becker führt Exkursionsteilnehmer zu den Schlafplätzen der Kraniche im Günnemoor
Vollersode. Die Schlafplätze der Kraniche im Günnemoor in Verlüßmoor sind mittlerweile bekannt – und die Führungen mit dem Hobbyornithologen Gerhard Becker von der Hamberger Ortsgruppe des Naturschutzbundes Nabu schnell ausgebucht. Bei Exkursionen mit Becker sind nicht nur viele Kraniche, sondern auch jede Menge an Informationen über die grauen Riesen garantiert. Am Sonnabend nahmen rund 50 Interessierte an der Führung teil, darunter viele Kranichfreunde aus Ritterhude. Graue Riesen halten ihren Zeitplan ein weiterlesen