Jugend bleibt Aufgabe des Ortsbrandmeisters

Vollersode. „Ich kann euch versprechen, ich mache das nur noch ein Jahr.“ Hans Schnibbe nahm kein Blatt vor den Mund. Er ist Ortsbrandmeister und Jugendfeuerwehrwart in Personalunion bei der Ortsfeuerwehr Vollersode. Die Ansage gebührte den Mädchen und Jungen auf der Jahreshauptversammlung. Schnibbe geht davon aus, mit Olaf Husen den Richtigen als Nachfolger für seinen Posten als Jugendfeuerwehrwarts gefunden zu haben. [geolocation]
Dieses Jahr steht sein Kandidat aus privaten Gründen nicht zur Verfügung. Daher wird Schnibbe die Aufgabe weiter kommissarisch übernehmen. Unterstützung erhält er vom stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart Roland Kattenhorn und mehreren Kräften aus der aktiven Wehr. Sorgen muss man sich aber nicht um die Jugendfeuerwehr machen. Mit drei Mädchen und 18 Jungen ist die Wehr stark bestückt und gibt drei Kräfte an die Aktiven ab. Einer von ihnen ist der 16-jährige Kendy Tietjen. Er wird zusätzlich weiter bei der Jugend mitmachen und den Posten des Gruppenführers übernehmen. Nachwuchssorgen gibt es also nicht. Damit das so bleibt, stellen Schnibbe und Co. jedes Jahr ein buntes Programm zusammen. 2013 waren sie zum zwanzigsten Mal damit beschäftigt. 
Außerdem besuchte der Nachwuchs das Hamberger Hallenbad, wanderte durch die Nacht, kegelte, spielte, lief Laterne, beschäftigte sich mit der Ersten Hilfe, nahm an Wettbewerben und am Sportturnier teil. Schnibbe war stolz auf seine Truppe, die mit einem Altersdurchschnitt von zwölf Jahren locker mit den Größeren mithalten könne. Damit das so bleibt, wird auch in diesem Jahr am offenen Gewässer geübt, mit Wasser gespielt, Knoten und Stiche geprobt.
Die Grundlagen sind gesetzt, alle Posten innerhalb der Jugendfeuerwehr sind besetzt. Neben Tietjen wählte die Versammlung Mika Wohltmann zum stellvertretenden Gruppenführer, Stefan Köppe zum Jugendsprecher, Dominik Schalenberg zu seinem Stellvertreter, Justin Jermain Siebert zum Wimpelträger und Roland Kattenhorn zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart. Höhepunkt in diesem Jahr wird wieder das Gemeindezeltlager sein. Darüber informierte Gemeindefeuerwehrwart Björn Bödecker. Wer Lust hat mitzumachen, schaut montags im Vollersoder Feuerwehrhaus vorbei. Die Jüngeren treffen sich dort ab 18 Uhr, die älteren Jugendfeuerwehrmitglieder 90 Minuten später.
Jugendfeuerwehr Vollersode
Mitglieder: 21
Jugendfeuerwehrwart: Hans Schnibbe
Info unter Telefon: 0 47 94 / 10 60

Vermerk:
Sie möchten gerne ein Abzug von einem Foto? Kein Problem, nutzen sie bitte mein Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*