Tippspiel Europameisterschaft 2012

Herzlich Willkommen beim Tippspiel zur Europameisterschaft 2012!

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus und zur Europameisterschaft hat natürlich die Europameisterschaft Vorrang. Also liebe Stammbesucher wundert euch nicht über das neue Design, das Tippspiel steht ab heute im Vordergrund und damit das neue Design. Sind ja nur ein paar Wochen, bis es wieder zurück geht.
Mach mit – melde dich an!

Das ganze Tippspiel ist über das Menü (oben) gesteuert, aber auch von dieser Startseite kommt ihr (kommt noch) zu den einzelnen Seiten. Wer sich nicht beteiligen möchte und nur meine Artikel lesen möchte, der geht über die Startseite und/oder bemüht die Suche.
Mach mit – melde dich an!

Die Seitennavigation muss leider manchmal wegfallen, das Tippspiel braucht Platz.

Fragen sollten eigentlich keine offen bleiben, wenn doch, dann fragt! Nutzt dazu gerne das Kontaktfeld oder die Kommentarfunktion. Im Tippspiel selbst habe ich Dummys eingebaut und auch schon ein paar Ergebnisse eingegeben. Alles nur, damit jeder sehen kann, wie hier alles ablaufen soll. Nach Start der EUROPAMEISTERSCHAFT 2012 werden die Ergebnisse zurückgesetzt und die Dummys gelöscht. Viel Spaß!

Mach mit – melde dich an!

Das bewegte Dorf

Mitmachsportfest des TSV Wallhöfen ein voller Erfolg / Riesenspaß beim Bullriding
Unter dem Motto “Ein Dorf bewegt sich” hatte der TSV Wallhöfen zum Sportfest eingeladen. Die Einladung wurde von der Bevölkerung gerne angenommen. So durften sich die Gastgeber über den großen Zulauf freuen und die Gäste über das vielfältige Angebot.
Wallhöfen. Das Sportfest des TSV Wallhöfen sorgte für zufriedene Gesichter auf beiden Seiten. Der Gastgeber freute sich über den regen Zulauf, die Gäste waren froh den verregneten Tag mit Spaß zu füllen und Teile des sportlichen Angebots unverbindlich ausprobieren zu dürfen. Mitmachen war nämlich ausdrücklich erwünscht, hatte der Sportverein sein Fest doch unter das Motto “Ein Dorf bewegt sich” gestellt. Das bewegte Dorf weiterlesen

Mit den Brandschützern Stockbrot backen

Jugendabteilungen der Hamberger Feuerwehren luden zum Grillabend ein / “Wir wollen zeigen, dass es uns gibt.”
Axstedt. Zehn Mädchen und Jungen nutzten Sonnabend den Taxiservice der Jugendwehren von den Feuerwehrhäusern der Samtgemeinde Hambergen zum Osterfeuerplatz in Axstedt. “Stockbrotbacken zum Kennenlernen”, lautete das Motto vom Axstedter Jugendfeuerwehrwart Peter Huskamp, der mit seinen Kollegen Bärbel Renken (Bornreihe), Michael Wasserberg (Hambergen) und Jan Hasch (Vollersode) als Gastgeber auftraten. Die Lütten waren beinahe rundum zufrieden, “Bratwurst fehlt”, merkte mit Fernando der kleinste Gast keck an. Mit den Brandschützern Stockbrot backen weiterlesen

Das Parfum von Patrick Süskind

Ich weiß nicht, ob ich mich freuen oder ärgern soll. Freuen, dass ich das Buch durch habe oder ärgern, dass ich es überhaupt gelesen haben. Meine klare Empfehlung daher: nicht lesen! Das hat gleich mehrere Gründe. Zeitgemäß von der Sprache her ist das Ding schon lange nicht, allerdings wage ich zu bezweifeln, ob etwas ähnliches überhaupt jemals passieren könnte.

Zum Inhalt: Irgendwo an einem Hafen, wo es wie die Hölle stinkt gebärt eine Fischverkäuferin an ihrem Stand ein Baby. Dies landet unterm Tisch bei den Fischresten, wird allerdings gerettet. Dieses Kind riecht nicht, kann dafür aber besser riechen als jeder andere Mensch/Tier/Maschine.

Logisch, dass es zum besten Parfümmacher wird, ohne allerdings Ahnung von der Materie zu haben. Irgendwann hat er aber die Schnauze voll und flüchtet für Jahre in eine Höhle, ernährt sich von Erde und anderes Zeugs, leckt am nassen Felsen. Nach zwanzig Jahren hat er auch davon die Schnauze voll und landet in einer Stadt.

Das Parfum von Patrick Süskind weiterlesen

Mehr als 50 Helfer rückten Müll auf den Leib

Axstedt organisierte Umwelttag / Ergebnis: Ein Container Abfall
Axstedt. Singend zogen die drei Mädchen Julia Mester, Anna Lühring und Laura Wellbrock am frühen Abend mit einem Leitpfahl unterm Arm durch Axstedt. Ziel war das Feuerwehrhaus. Gefunden wurde der Pfahl bei der Umweltaktion der Gemeinde Axstedt: Dabei sammelten Groß und Klein den Müll aus Gräben und Straßensäumen in und um die Ortschaft herum. Das Lied war eine spontane Eigenkomposition und zeigte wie viel Spaß die drei Helferinnen hatten. Mehr als 50 Helfer rückten Müll auf den Leib weiterlesen

Begehrt: Osterhase und Clown

Die Guttempler sorgen beim alten Rathaus wieder für ein volles Haus
Als der Osterhase vor die Tür vom “Alten Rathaus” trat, da war alles andere egal. Ob Schminkecke, Vier gewinnt, Enten treten, Torwand schießen oder Nagelbalken, jetzt stand Jürgen Möller im Mittelpunkt. Möller, der Vorsitzende der Hamberger Guttempler, steckte nämlich im Kostüm des Osterhasen.
Hambergen. Ungeteilte Aufmerksamkeit? Nicht so ganz, Clown Beppo konnte noch locker mithalten und hatte seinen Musik-Express erneut voll bekommen. Die Mädchen und Jungen wären auch mitgefahren, doch der mittlerweile 87jährige Clown verwies auf den Osterhasen. 120 Beutel mit leckeren Schokoeiern hatte Osterhase J.M. im Gepäck. Da bekam auch manch Großer noch ein Geschenk ab. Hambergens Bürgermeister Reinhard Kock nutzte die ungeteilte Aufmerksamkeit, um auf die Arbeit der Guttempler und das mittlerweile 28. Ostereiersuchen hinzuweisen. Begehrt: Osterhase und Clown weiterlesen

Jens Kreimeyer öffnet Geschäft

Neuer Malerbetrieb in Hambergen
Hambergen. „Mit Farben leben und beleben“ lautet das Geschäftsmotto von Jens Kreimeyer, der seit rund einem Jahr seinen Malerbetrieb in Axstedt führt. Nun möchte Kreimeyer seinen Leitspruch auch in Hambergen bekannt machen und eröffnet hier ein weiteres Geschäft: „Der Beweggrund dafür ist ganz klar die Erweiterung. Mein Ziel ist es, schon bald einem neuen Mitarbeiter eine Dauerbeschäftigung zu ermöglichen.“ Das neue Büro ist an der Bahnhofstraße in den Räumen des Hauses 27 in Hambergen untergebracht. Ein Besuch ist jederzeit nach Absprache möglich, genauso handhabt Kreimeyer es auch in Axstedt. Jens Kreimeyer öffnet Geschäft weiterlesen

Mit Müll kräftig Eindruck schinden

In Oldendorf und Steden räumten Helfer Gräben und Seitenräume von Abfall frei / Jungs prahlten mit Funden
Auch wenn die aktuellen Temperaturen einen anderen Schluss nahelegen: Der Winter ist auf dem Rückzug. Für viele der traditionelle Zeitpunkt mit dem Frühjahrsputz zu beginnen – nicht nur in den eigenen vier Wänden. In den Ortschaften Oldendorf und Steden griffen nun zahlreiche Freiwillige zu Eimer und Arbeitshandschuhen, um den Müll der vergangenen Monate aus den Gräben und Seitenräumen der Straßen zu entfernen. Mit Müll kräftig Eindruck schinden weiterlesen