Reiner Katz neuer Vorsitzender

CDU-Verband tagte in Wallhöfen
Vollersode. “Über sechs Jahre hast du das Amt der Vorsitzenden mit Herzblut ausgefüllt. Du hast es geschafft, dass wir uns wieder als Einheit verstehen und nicht jedes Mitglied seine eigenen Vorstellungen durchsetzt.” Mit diesen Worten bedankte sich der später gewählte Vorsitzende des Samtgemeindeverbandes der CDU, Reiner Katz, bei seiner Vorgängerin Sigrid Menning. Beifall gab’s von den Unionsmitgliedern, die an der Jahreshauptversammlung teilnahmen.

Den Beifall hatte vorher auch Siegward Gaertner eingesteckt, der seiner Partei seit 40 Jahren die Treue hält, wie auch Reinhild Schnepel und Jürgen von Oehsen, die allerdings beide nicht vor Ort war. Weitere Urkunden überreichte Katz an Wilhelm Augustin und Kord Grimsehl, die wie auch Evelyn Ahrens-Otto ein Vierteljahrhundert in der CDU sind.

Rückblickend erwähnte Katz den Abend mit dem Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeld, der den Gästen die Finanzkrise in der Eurozone näher brachte. Katz: “Da war einiges Neues dabei, Andreas Mattfeld hat alles sehr verständlich rüber gebracht.” Auch mit der Landtagsvizepräsidentin Astrid Vockert gab es eine Zusammenkunft. Katz meinte: “Unsere gegenseitige Unterstützung ist eine Selbstverständlichkeit. Ihr Einsatz ist aller Ehren wert.”

Die Kommunalwahl war Thema beim Jahresbericht des Schatzmeister Franz Volkmer. Die Kasse haben die Mitglieder dabei fast auf Null gefahren, 1,18 Euro blieben am Ende drin. “Gut kalkuliert”, quittierte die Versammlung lachend die Zahl. Volkmers Fazit: “Der Einsatz der Mittel ist gerechtfertigt, das Geld hat sich gelohnt. Wir sind der einzige CDU-Gemeindeverband der ein Plus von vier Prozent erreicht hat, alle anderen haben erheblich eingebüßt.” Weitere Informationen für die Mitglieder hatte Claus Kedenburg aus der Senioren-Union mitgebracht. Er berichtete von diversen informativen Vorträgen und einer sechs-Tage-Reise in die Weinberge. In diesem Jahr geht es nach Böhmen und Prag.

Da die Versammlung den Stellvertreter Katz zum neuen Vorsitzenden ernannte, musste ein neuer Stellvertreter her. Der war trotz Abwesenheit mit Arne Schnackenberg schnell gefunden. Die Nachwahl eines neuen Beisitzers entschied Torsten Wischhusen für sich. Sigrid Menning, die nach der Kommunalwahl zurückgetreten war nahm einen tollen Blumenstrauß in Empfang und versprach ihrer CDU gewogen zu bleiben: “Ich habe die Arbeit immer gerne gemacht.”

CDU Samtgemeindeverband Hambergen
Mitglieder: 103
Vorsitzender: Reiner Katz
Informationen: 04793 / 1437

 

Vermerk:
Sie möchten gerne ein Abzug von einem Foto? Kein Problem, nutzen sie bitte mein Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*