Sänger und Zuschauer gleichermaßen begeistert

web_anh07904Kuhstedtermoor. 70 Sängerinnen und Sänger unter einem Dach sind auch im Cultimo in Kuhstedtermoor keine Selbstverständlichkeit. Kein Wunder, dass das Abschlusskonzert des Chorprojektes am Sonntagabend noch jede Menge weiterer Besucher anlockte. Neben den 40 Leuten aus dem Projekt unter der Leitung von Wilhelm Alexander Torkel, waren die Chöre „Zwischentöne“ aus Bremen-Lesum und „Ton in Ton“ aus Worpswede dabei.

Das „Chor-Cultimo“-Projekt Sänger und Zuschauer gleichermaßen begeistert weiterlesen

B.B. & The Blues Shakes rockt Hellingst 59

web_anh07794Träger des German Blues Award 2011 zu Gast in Holste / Mischung aus Soul und Rhythm & Blues begeistert
Fünf Musiker aus Hildesheim haben die Gäste des Hellingst 59 von den Stühlen gerissen: B.B. & The Blues Shackes begeisterten mit einer Mischung aus Soul und Rhythm & Blues mit der sie sich in 24 Jahren nicht nur national einen Namen gemacht haben.
Holste. „So etwas haben wir ja lange nicht gehabt. Wir fahren also auf alle Fälle geerdet nach Hause.“ B.B. & The Blues Shakes rockt Hellingst 59 weiterlesen

Beim Krabbenpulen „Een im Tee“

web_anh07682Rollo333 präsentiert im Hellingst 59 „platte“ Texte und Musik von „Dans op de Deel“ bis Heavy Metal
Rock, Jazz, Soul und vieles mehr hat Rollo333 im Repertoire und alles auf platt. Viele Stücke kennt man, andere sind Eigenkompositionen. Im Hellingst 59 konnten ihn die Gäste samt Band erleben.
Hambergen. „Meenst mi?“, fragte Rollo333 keck an, als sein „Translator“ ihn im Hellingst 59 auf hochdeutsch mit den Worten vorstellte: „Am Anfang war es ganz still, dann kam einer und schnackte platt.“ Damit war ganz gut umrissen, was sich in der Kultkneipe an diesem Abend abspielte: Der Laden mag nicht so voll wie bei den vergangenen Konzerten gewesen sein, doch die Gäste hatten mit Rollo333 ihren Spaß und wollten kein Ende finden. Am Schluss nach drei Stunden „Blues Brothers op platt“ brüllten alle „Moin, moin“, als die Band während der Zugabe verkündete, sie habe „Een im Tee“.

Parkplatzsuche wie bei Grönemeyer

web_anh0764220 Jahre besteht der Hamberger „PopChor’n“. Der runde Geburtstag wurde mit einem Konzert gefeiert. Die Sängerinnen und Sänger präsentierten ihre größten Erfolge aus 20 Jahren Chorarbeit, die frühere und der aktuelle Leiter Wilhelm Torkel mit ihnen einstudiert hatten. Natürlich blieben sie ihrer Linie treu: Es ging poppig zu bei dem Konzert.
Hambergen. Die 31 Sängerinnen und Sänger des „PopChor’n“ servierten ihren über 300 Gästen in der Aula der Gesamtschule Hambergen die Höhepunkte aus den vergangenen Jahren. Der Chor überzeugte mit den besten Liedern, die sie jeweils mit den verschiedenen Chorleitern einstudiert hatten. Höhepunkt vor der Pause war sicherlich „We are the world“ zusammen mit den eigenen Kindern, die allesamt ein kurzes Solo hatten. „Habt ihr auch bei we are the world geheult?“, diese Frage fiel mehrfach in der Pause. Parkplatzsuche wie bei Grönemeyer weiterlesen

Der Donnerstag ist den Sängern heilig

web_anhPopChor’n präsentiert Erfolge aus 20 Jahren Chorarbeit / Konzert am 9. März in der Gesamtschule Hambergen
Von der spontanen Idee zum Erfolg: Vor 20 Jahren gründeten 15 junge Erwachsene den PopChor’n. Der Name war stets Programm. Auch mit wechselnden Chorleitern blieb die Popmusik ein wichtiger Teil des Chor-Repertoire. Am Sonnabend soll nun der runde Geburtstag mit einem Konzert gefeiert werden.

Hambergen. Die 30 Sängerinnen und Sänger des Hamberger Chores „PopChor’n“ sehen sich in den vergangenen Tagen häufiger. Singen sie normalerweise einmal pro Woche zusammen, verbrachten sie nun sogar die vergangenen drei Wochenenden gemeinsam. Aus gutem Grund: Am kommenden Sonnabend, 9. März, feiert der Chor einen runden Geburtstag mit großem Konzert in der Pausenhalle der Hamberger Kooperativen Gesamtschule. Noch sind wenige Restkarten zu bekommen. Das Konzert soll die Höhepunkte aus den vergangenen 20 Jahren PopChor’n wiedergeben. Der Donnerstag ist den Sängern heilig weiterlesen

Musikalische Wiederholungstäter

Swinging Fireballs gastieren mit neu arrangierten Liedern zum zweiten Mal im Hellingst 59
Hellingst. Sportlich startete die Band Swinging Fireballs im Hellingst 59 ihr Konzert mit der Erkennungsmelodie von „Das aktuelle Sport Studio“. „Willkommen im aktuellen Swing Studio“, begrüßte Frontmann und Sänger André Rabini das Publikum: „Es ist etwas besonderes hier zu sein, meistens spielen wir nur einmal pro Ort. Hier scheint es anders zu sein, ich weiß nur noch nicht warum.“ Musikalische Wiederholungstäter weiterlesen

Heiße Weihnacht in der Stadthalle

Osterholz-Scharmbeck. „O-Beck-City on Rock’n Roll“ – der Frontmann der Afterburner, Tjalf Hoyer, textete den Song „We Built This City“ beim Heimspiel der Band am Ersten Weihnachtstag in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck um – und brachte die Stimmung damit auf den Punkt. Weit mehr als 900 Gäste kamen zur Neuauflage des schon traditionellen „Burning Christmas“ vorbei, um nach den Hits vergangener Jahre in den Zweiten Weihnachtstag zu rocken. Die Optikhelden, eine weitere Band aus Osterholz-Scharmbeck und Umzu, hatte zuvor für das Aufwärmen des gemischten Publikums gesorgt und mit ihren Songs neue Fans gewonnen. Heiße Weihnacht in der Stadthalle weiterlesen

Doppelkonzert zum Advent

Posaunenchor und Polyhymnia stimmen in Kuhstedt aufs Fest ein
Kuhstedt. Der Gemischte Chor Polyhymnia Kuhstedt und der Posaunenchor Kuhstedt haben ihre Zuhörer gemeinsam auf die Adventszeit eingestimmt. Bläser und Sänger hatten zum Konzert in die Erlöserkirche eingeladen. Mehr als 120 Besucher fühlten sich angesprochen und spendeten begeistert Applaus während der 90 Minuten, die von Ortwin Hennig moderiert wurden. Doppelkonzert zum Advent weiterlesen

Weihnachten mit Swing affair

A-cappella Popchor singt klassische und moderne Lieder zum Advent in WerschenregeEine gute Zeit bescherten die Sänger des A-cappella-Popchores „swing affair“ ihrem Publikum in Werschenrege. Mit Liedern zu Weihnachten sorgten sie für eine besinnliche und humorvolle Stimmung.
Werschenrege. Pastor Holger Westphal eröffnete die Adventszeit in Werschenrege einem Konzert des A-cappella-Popchors „swing affair“ aus Osterholz-Scharmbeck. Die Kirche war voll und der Chor hatte neben jeder Menge alter und neuer Weihnachtslieder eine ansteckend gute Stimmung mitgebracht. Das Publikum ließ sich anstecken, spendete nach jedem Stück reichlich Applaus und nutzte die Chance mit den Sängerinnen und Sängern im Anschluss einen Glühwein zu trinken und Klönschnack zu halten. Weihnachten mit Swing affair weiterlesen

Hommage an Hildegard Knef

Kuhstedtermoor. „In dieser Stadt kenn’ ich mich aus“ – mit diesem Lied begann Birgit Ka am Sonnabend ihr Konzert im Cultimo. Und meinte mit Stadt jedoch nicht Kuhstedtermoor. Berlin heißt die Stadt, in der sich Birgit Ka so gut auskennt – und das liegt einerseits daran, dass sie ganz in der Nähe gelebt hat, aber noch viel mehr, weil es die Heimatstadt von Hildegard Knef war. Diese Frau hat es Birgit Ka nämlich angetan, und aus diesem Grund heißt ihre Show: „Birgit Ka singt Hildegard Knef.“ Begleitet wurde die Sängerin von Ulli Torspecken überwiegend am Piano.

Hommage an Hildegard Knef weiterlesen