Drei Chöre singen ohne Probe gemeinsam

web_anh08184Die Partnerschaft zwischen Villers Saint Paul und Hambergen funktioniert auch im musikalischen Bereich. Das zeigte das Konzert in der Gesamtschule. Hambergen. Die Städtepartnerschaft zwischen Villers Saint Paul aus Frankreich und Hambergen lebt. Das bewiesen über 50 Sängerinnen, Sänger und das „Ensemble de djembés“ in der Mensa der Hamberger Gesamtschule im Rahmen Drei Chöre singen ohne Probe gemeinsam weiterlesen

Sänger und Zuschauer gleichermaßen begeistert

web_anh07904Kuhstedtermoor. 70 Sängerinnen und Sänger unter einem Dach sind auch im Cultimo in Kuhstedtermoor keine Selbstverständlichkeit. Kein Wunder, dass das Abschlusskonzert des Chorprojektes am Sonntagabend noch jede Menge weiterer Besucher anlockte. Neben den 40 Leuten aus dem Projekt unter der Leitung von Wilhelm Alexander Torkel, waren die Chöre „Zwischentöne“ aus Bremen-Lesum und „Ton in Ton“ aus Worpswede dabei.

Das „Chor-Cultimo“-Projekt Sänger und Zuschauer gleichermaßen begeistert weiterlesen

Als der Digirent auch heizte

web_anh07703100 Jahre Männergesangverein „Sängerlust“: Feier im Heimathaus
H
ambergen. Der Männergesangverein „Sängerlust“ hat sein 100-jähriges Bestehen am Sonntagvormittag mit benachbarten Vereinen gefeiert. Während es draußen schneite, hatten die Frauen im Heimathaus für frühlingshaftes Ambiente gesorgt. Nach einer kurzen Ansprache des Vorsitzenden Joachim Brunßen hielt Hambergens Bürgermeister Reinhard Kock die Festrede.„Der Chor gründete sich mit dem Ziel der Pflege des mehrstimmigen deutschen Männergesanges, wie es damals so schön hieß“, so Kock. Die Liederhefte waren selbst mitzubringen, der Verein besorgte das Öl für die Lampen und schaffte sich ein Fuder Torf an, damit die Gründungsväter nicht froren. „Das Heizen übernahm der Dirigent“, wusste der Bürgermeister. Kock betonte zudem: „Ströhe bekam erst 1924 elektrisches Licht.“

Als der Digirent auch heizte weiterlesen

100 Jahre – und etwas leiser

web_anh07652Der Männergesangverein „Sängerlust“ aus Ströhe-Spreddig kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Gestern feierte er sein 100-jähriges Bestehen. Im Heimathaus lud er seine Gäste unter anderem mit dem Stück „Es ist dunkel in der Heide“ zum Mitsingen ein. Alles andere als dunkel ist die Bilanz des Vereins nach zehn Jahrzehnten – auch wenn das Singen nicht mehr ganz im Vordergrund steht.
Hambergen. Nach genau 100 Jahren hat der Männergesangsverein „Sängerlust“ aus Ströhe-Spreddig ähnlich viele Mitglieder wie beim Start – die Zahl der aktiven Sänger hat sich im Vergleich zu 1913 indes halbiert. So steht heute das gemütliche Beisammensein im Mittelpunkt des Vereinslebens. Zur Feier des Jubiläums wurde aber kräftig gesungen gestern im Heimathaus. 100 Jahre – und etwas leiser weiterlesen

Parkplatzsuche wie bei Grönemeyer

web_anh0764220 Jahre besteht der Hamberger „PopChor’n“. Der runde Geburtstag wurde mit einem Konzert gefeiert. Die Sängerinnen und Sänger präsentierten ihre größten Erfolge aus 20 Jahren Chorarbeit, die frühere und der aktuelle Leiter Wilhelm Torkel mit ihnen einstudiert hatten. Natürlich blieben sie ihrer Linie treu: Es ging poppig zu bei dem Konzert.
Hambergen. Die 31 Sängerinnen und Sänger des „PopChor’n“ servierten ihren über 300 Gästen in der Aula der Gesamtschule Hambergen die Höhepunkte aus den vergangenen Jahren. Der Chor überzeugte mit den besten Liedern, die sie jeweils mit den verschiedenen Chorleitern einstudiert hatten. Höhepunkt vor der Pause war sicherlich „We are the world“ zusammen mit den eigenen Kindern, die allesamt ein kurzes Solo hatten. „Habt ihr auch bei we are the world geheult?“, diese Frage fiel mehrfach in der Pause. Parkplatzsuche wie bei Grönemeyer weiterlesen

Der Donnerstag ist den Sängern heilig

web_anhPopChor’n präsentiert Erfolge aus 20 Jahren Chorarbeit / Konzert am 9. März in der Gesamtschule Hambergen
Von der spontanen Idee zum Erfolg: Vor 20 Jahren gründeten 15 junge Erwachsene den PopChor’n. Der Name war stets Programm. Auch mit wechselnden Chorleitern blieb die Popmusik ein wichtiger Teil des Chor-Repertoire. Am Sonnabend soll nun der runde Geburtstag mit einem Konzert gefeiert werden.

Hambergen. Die 30 Sängerinnen und Sänger des Hamberger Chores „PopChor’n“ sehen sich in den vergangenen Tagen häufiger. Singen sie normalerweise einmal pro Woche zusammen, verbrachten sie nun sogar die vergangenen drei Wochenenden gemeinsam. Aus gutem Grund: Am kommenden Sonnabend, 9. März, feiert der Chor einen runden Geburtstag mit großem Konzert in der Pausenhalle der Hamberger Kooperativen Gesamtschule. Noch sind wenige Restkarten zu bekommen. Das Konzert soll die Höhepunkte aus den vergangenen 20 Jahren PopChor’n wiedergeben. Der Donnerstag ist den Sängern heilig weiterlesen

Beifallssturm für Hinrich Wintjen

Polyhymnia Kuhstedt ehrte treue Mitglieder / Albertsen und Karstens blicken zurück
Kuhstedt. „Wir kommen ins Jahr 13 des gemeinsamen Singens, wer hätte das 2000 gedacht? Ein gestandener Männerchor und ein Haufen junger Frauen. Das halten die kein Jahr aus, hieß es überall. Nun sind schon zwölf Jahre draus geworden – und was für Jahre.“ Jede Menge Begeisterung schwang im Bericht der Chorleiterin Eva-Maria Albertsen vom MGV Polyhymnia Kuhstedt während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Ahrens in Kuhstedt mit. 111 Lieder hat Albertsen schon mit ihren Sängerinnen und Sängern einstudiert. Die Chorleiterin: „Eine unglaubliche Zahl, das zeigt eine große Leistung, Lernwillen, Disziplin und Freude am Singen.“ Beifallssturm für Hinrich Wintjen weiterlesen

Doppelkonzert zum Advent

Posaunenchor und Polyhymnia stimmen in Kuhstedt aufs Fest ein
Kuhstedt. Der Gemischte Chor Polyhymnia Kuhstedt und der Posaunenchor Kuhstedt haben ihre Zuhörer gemeinsam auf die Adventszeit eingestimmt. Bläser und Sänger hatten zum Konzert in die Erlöserkirche eingeladen. Mehr als 120 Besucher fühlten sich angesprochen und spendeten begeistert Applaus während der 90 Minuten, die von Ortwin Hennig moderiert wurden. Doppelkonzert zum Advent weiterlesen

Weihnachten mit Swing affair

A-cappella Popchor singt klassische und moderne Lieder zum Advent in WerschenregeEine gute Zeit bescherten die Sänger des A-cappella-Popchores „swing affair“ ihrem Publikum in Werschenrege. Mit Liedern zu Weihnachten sorgten sie für eine besinnliche und humorvolle Stimmung.
Werschenrege. Pastor Holger Westphal eröffnete die Adventszeit in Werschenrege einem Konzert des A-cappella-Popchors „swing affair“ aus Osterholz-Scharmbeck. Die Kirche war voll und der Chor hatte neben jeder Menge alter und neuer Weihnachtslieder eine ansteckend gute Stimmung mitgebracht. Das Publikum ließ sich anstecken, spendete nach jedem Stück reichlich Applaus und nutzte die Chance mit den Sängerinnen und Sängern im Anschluss einen Glühwein zu trinken und Klönschnack zu halten. Weihnachten mit Swing affair weiterlesen

„Deelwater und Gospel haben mich gelockt“

Man kennt sich untereinander. Die Probe gerät beinahe zu einer Wiedersehensfeier ob der Freude über die bekannten Mitstreiter. Den Andrang findet Evi Deelwater normal: „Gospel ist wie ein Zauberwort. Das spricht alle an. Die Leute wollen Freude haben und mitmachen.“ Mit solchen Projekten schafft es die Chorleiterin immer wieder Zuwachs für ihre Chöre zu bekommen.
Hambergen. Der Freundeskreis zur Förderung der Kirchenmusik in Hambergen und Wallhöfen wird 20 Jahre alt und das ist den Mitgliedern Grund genug in der Hamberger Kirche zu feiern. Im Mittelpunkt wird die Musik stehen. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr hat die Chorleiterin Evi Deelwater zu diesem Zweck erneut einen Gospelworkshop ins Leben gerufen. Dieser probt mittlerweile fleißig und fiebert den Auftritt zum Jubiläumskonzert am Sonntag, 21. Oktober, ab 16.30 Uhr entgegen.