Mode und Tüdelüt aus Dänemark

Vollersode.Gemütlichkeit ist Trumpf in „Catrin’s Hus“ in Vollersode. Im Dezember ist Catrin Meyerhoff mit dänischer Mode und jeder Menge Dekorationsartikel in das ehemalige Gemeindehaus in der Bergstraße in Vollersode gezogen. Mit dabei sind ihre beiden Mitarbeiterinnen Petra Mehrtens und Martina Wild, die es wie Catrin Meyerhoff verstehen, Geschenke schön zu verpacken. Alle drei sind sich einig: „Dabei geben wir uns richtig Mühe.“ Gekauft werden muss auch nicht immer: Die Leute sollen herkommen und sich wohlfühlen, ein Kaffee ist bei uns immer drin.“ [geolocation] Mode und Tüdelüt aus Dänemark weiterlesen

Im Gemeindehaus wird frisiert

Vollersode. Nun hat auch Vollersode seinen eigenen Friseur: Im ehemaligen Gemeindehaus [geolocation] wird jetzt frisiert. Die Vollersode müssen nun nicht mehr nach Wallhöfen fahren. „Vielleicht fahren ja auch einige Leute aus Wallhöfen demnächst häufiger nach Vollersode“, gibt sich Martin Apel zuversichtlich. Der 43-Jährige ist der Chef im „Salon Apel“. Im Gemeindehaus wird frisiert weiterlesen

Beim Erntefest Wallhöfen ist die Ortsfeuerwehr 2014 im Urlaub

Vollersode. „Jetzt habe ich aber gar keine Mettwurst mehr“, stellte Ortsbrandmeister Hans Schnibbe von der Ortsfeuerwehr Vollersode scheinbar überrascht fest, als Klaus von Thun bei der Jahreshauptversammlung zum Ehrenmitglied ernannt wurde. „Macht nichts“, konterte von Thun. „Ich habe ein Messer und schneide mir bei den anderen ein Stückchen ab.“ Es gab nämlich jede Menge Feuerwehrleute bei der Jahreshauptversammlung zu ehren. Und aus den Händen der Feuerwehr gab es eine Mettwurst obendrauf. Natürlich auch für Klaus von Thun. [geolocation] Beim Erntefest Wallhöfen ist die Ortsfeuerwehr 2014 im Urlaub weiterlesen

In nur acht Jahren zum Löschmeister

Lübberstedt. Christina Weigert ist mittlerweile ja schon ein Jahr als einzige Frau in der Lübberstedter Feuerwehr, aber so richtig dran gewöhnt hat sich Papa und Ortsbrandmeister Wolfgang Weigert noch nicht an die weibliche Verstärkung. Einmal rutschte ihm ein „Christian“ heraus, und auch bei der Beförderung gab es kurzerhand eine Geschlechterverwechslung: „Christina, ich befördere dich zum Feuerwehrmann.“ Klar, dass es auf der sowieso schon locker geführten Jahreshauptversammlung am Sonnabendabend im Lübberstedter Feuerwehrhaus weiteren Grund zum Lachen gab.[geolocation] In nur acht Jahren zum Löschmeister weiterlesen

Jugend bleibt Aufgabe des Ortsbrandmeisters

Vollersode. „Ich kann euch versprechen, ich mache das nur noch ein Jahr.“ Hans Schnibbe nahm kein Blatt vor den Mund. Er ist Ortsbrandmeister und Jugendfeuerwehrwart in Personalunion bei der Ortsfeuerwehr Vollersode. Die Ansage gebührte den Mädchen und Jungen auf der Jahreshauptversammlung. Schnibbe geht davon aus, mit Olaf Husen den Richtigen als Nachfolger für seinen Posten als Jugendfeuerwehrwarts gefunden zu haben. [geolocation] Jugend bleibt Aufgabe des Ortsbrandmeisters weiterlesen

Regen und Sturm hielten Helfer auf Trab

135-mal sind die Mitglieder der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Hambergen im vorigen Jahr ausgerückt, um Menschen zu helfen. So oft wie nie zuvor. Allein beim Starkregen im Juni wurde ihre Hilfe in 70 Fällen von den Bürgern angefordert. 
Hambergen. Stolz sitzt Fabian Wendelken in der Gaststätte Windhorns Eck in Hambergen und lauscht den Berichten, die dort vorgetragen werden. Sein Ausgeh-Anzug ist noch ohne Schulterklappen, ganz neu und viel zu groß, aber in den wächst er noch hinein. [geolocation] Regen und Sturm hielten Helfer auf Trab weiterlesen

Hamberger CDU begrüßt das neue Jahr auf eigene Art

Hambergen. „Angrillen“ wird als Anlass einer Party immer häufiger und vor allem immer früher genannt. Bei der Hamberger CDU wird gar zum Neujahrsempfang gegrillt und sogar jedermann eingeladen. Grund genug, mitten im Ortskern auf dem Parkplatz von Neukauf Schloen [geolocation] zu feiern. Hier trifft man viele Leute, eine Bratwurst und ein Glühwein oder ein Kinderpunsch werden gerne genommen.„Die Neujahrsempfänge mit immer gleichen Ritualen nehmen langsam Überhand“, erklärt Arend Wehmann, Hamberger CDU begrüßt das neue Jahr auf eigene Art weiterlesen

Denkanstöße für 100 Gäste

Die Sozialdemokraten in Hambergen hatten zu Jahresbeginn in die „gute Stube“ Hambergens eingeladen. Rund 100 Gäste folgten der Einladung und schauten im Heimathaus in Ströhe [geolocation] vorbei. Zwei Vorträge regten zu Gesprächen an.
Hambergen. Der SPD-Ortsverein Hambergen hatte zum Neujahrsempfang in das Heimathaus in Ströhe eingeladen. Rund 100 geladene Gäste nutzten die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Anregungen lieferte unter anderem Gastredner Erhard Mackenberg. Denkanstöße für 100 Gäste weiterlesen