Viel Spaß mit “PopChor´n”

Gruppe bereitet Gesangverein Freude
Hambergen.
Die Mitgliederzahlen gehen langsam aber stetig nach unten, die Erfolgskurve dagegen steil nach oben: Ein Fazit, das der Vorsitzende Günther Allerheiligen auf der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Hambergen ziehen konnte. Vor allem “PopChor’n” sorgt für viel Freude bei den Hambergern. Der Erfolg spiegelt sich regelmäßig in den Überschriften zu den Auftritten vom PopChor’n wieder. “Der Waller Brodelpott kochte” hieß es gleich beim ersten Auftritt der Gruppe: “Eine Supergeschichte mit beeindruckenden Erfolg”, lobte Allerheiligen. “PopChor’n” wird auch dieses Jahr wieder mitkochen. Der Audtritt ist am 22. Januar.

Allerheiligen erinnerte auch die beiden Weihnachtskonzerte in der Hamberger und Bramstedter Kirche unter dem Motto “PopChor’n and family”. Einige Sängerinnen und Sänger hatten ihre Kinder zum mitsingen dabei. Äußerst erfolgreich mit “We are the world” im Original von Michael Jackson und Lionel Richie geschrieben. Allerheiligen: “Als ich das Lied das erste Mal gehört habe, hatte ich Tränen in den Augen. Das ist mein Topfavorit im Moment.” Neu einstudiert hat der Chor während eines Chorwochenendes in Albstedt das Lied “Pride. In the name of love”.

Neben “PopChor’n” unter der Leitung von Christiane Fricke gab es im letzten Jahr noch den Gemischten Chor unter der Leitung von Udo Flahtmann. Dieser ist seit der Weihnachtsfeier im letzten Jahr Geschichte. Allerheiligen: “Der Chor war nicht mehr singfähig.” Die Gemeinschaft allerdings soll erhalten bleiben und trifft sich jeden zweiten Dienstag im Monat weiterhin im Vereinslokal. Allerheiligen: “Es sind alle eingeladen die Lust zum Singen und Geschichten erzählen haben.” Erster Termin ist der 8. Februar.

Außerhalb der vielen Bühnen trafen sich die Mitglieder des Gesangvereins zur Kohlfahrt und zur Fahrradtour mit Spargelessen. Auftritte gab es zur 125-Jahr Feier des Landkreises und zum Herbstsingen in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck.

Gute Nachrichten verkündete auch Kassenwartin Kathrin Grosse: “Wir haben eine positive Bilanz dank der Auftritte von PopChor’n.” Dieser Trend setzt sich voraussichtlich fort, da der Gesangverein einen Chor nebst Chorleiter weniger hat. Das geld will Allerheiligen für den Aufbau eines Kinderchores nutzen. Ausgaben hat der Verein dennoch. Ein paar Euros benötigte der Vorstand für frische Blumen. Bernhard Kück bekam einen dicken Strauß nebst Urkunde und Ehrennadel für eine 50jährige aktive Karriere als Sänger im Chor. 40 Jahre dabei ist Heinrich Hüncken, der war allerdings nicht vor Ort. Wiederwahl hieß es für Günther Allerheiligen und Sylke Leu, allerdings kündigte der Vorsitzende an, dass es seine letzte Amtszeit sei. Den Ehrenrat um Helga Böschen und Bernhard Kück vervollständigte die Versammlung um Fritz Prigge.

Gesangverein Hambergen
Anzahl der Mitglieder: 73
1. Vorsitzender: Günther Allerheiligen
Infos unter Telefon: 04748 / 3369

Vermerk:
Sie möchten gerne ein Abzug von einem Foto? Kein Problem, nutzen sie bitte mein Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*