“Den Zirkus müssen wir nicht haben”

Der gemischte Chor Polyhymnia Kuhstedt enttäuscht über Verhalten von Radio Bremen
Kuhstedt. Der gemischte Chor Polyhymnia Kuhstedt startete seine Mitgliederversammlung im Gasthof Ahrens in Kuhstedt mit einem gemeinsamen Essen. Anschließend ließen der erste Vorsitzende Hannes Brinkhoff und Chorleiterin Eva-Maria Albertsen das Jahr 2010 noch einmal Revue passieren. Wahlen und Ehrungen von treuen und aktiven Mitgliedern rundeten den Abend ab.

Brinkhoff berichtete begeistert von der neu eingeführten Grillparty: “Alle haben sich bei der Vorbereitung beteiligt. Wir waren 43 Leute. Toll. Wir hatten viel Spaß und haben gut gesungen.” Abgelöst hatte die Grillparty das Pizzaessen, das Hannes Brinkhoff als “Highlight des Chores” bezeichnete und wofür Dieter Barske jahrelang Pate stand. Dieser kündigte, gerührt vom Lob, eine Neuauflage im nächsten Jahr an.

Bange war Brinkhoff bei der Chorfreizeit in Bad Bederkesa. Selbstbewusst hatte er 27 Plätze reserviert, lediglich achtzehn Mitglieder folgten der Einladung. Brinkhoff: “Ich war schockiert.” Das Fazit allerdings war positiv. Brinkhoff: “Ich war froh, nicht nachzahlen zu müssen, und der Rest war einfach schön.” Das wiederum konnte Brinkhoff nicht zur geplanten CD-Aufnahme verkünden. Brinkhoff: “Im Frühjahr hatte uns Bürgermeister Axel Renken ins Rathaus gebeten. Dort haben wir Lars Cohrs von Radio Bremen kennen gelernt. Der wollte eine CD mit Gnarrenburger Chören aufnehmen.” Danach hörte Brinkhoff nichts mehr von Radio Bremen und Lars Cohrs und schloss das Thema: “Lasst uns damit in Ruhe. Den Zirkus müssen wir nicht haben.” Nicht missen möchte Brinkhoff dagegen den Zirkus mit seinen Sangesfreunden: “Ich singe seit fast zehn Jahren mit euch und habe keine Chorprobe bereut.” Gleiches gilt wohl für Reinhard Greiffenhagen, der hatte 2010 nur einmal gefehlt und bekam einen Sonderapplaus. Chorleiterin Albertsen berichtete von sechs neu eingeübten Stücken, ihr gefiel besonders das neu aufgefrischte Lied “Der kleine Trommler.” Das entwickelte sich im Weihnachtsgottesdienst auch zum Höhepunkt des Jahres. Albertsen: “Im Gottesdienst solch einen Applaus zu bekommen – wem tut das nicht gut? Es war voller Emotionen, sogar mit Tränen.” Als Highlight hatte Eva-Maria Albertsen eigentlich das Kreis-Chorfest in Bremervörde vorgesehen. Aber so Albertsen: “Leider waren wir der letzte Chor und hatten den letzten Auftritt.” Polyhymnia war gut vorbereitet und auch schwungvoll gestartet, leider waren schon einige Zuschauer weg. Negativ blieben ihr die Fehlzeiten in Erinnerung. Die Chorleiterin: “Nur in den Chorproben können wir den Werken eine Seele einhauchen. Musik ist das, was nicht in den Noten steht, und das muss erarbeitet werden.” Schnell war der gemischte Chor bei den anstehenden Wahlen. Die Versammlung bestätigte die stellvertretende Vorsitzende Silke Pegel und den ersten Schriftwart Wolfgang Meyer einstimmig. Meyer wiederum war erneut bei den Ehrungen gefragt. Gemeinsam mit seiner Frau Elke Meyer singt er seit 40 Jahren aktiv mit. Urkunde und Ehrennadel bekam zudem Reinhard Greiffenhagen für eine 25jährige Mitgliedschaft. In Abwesenheit wurde Werner Schröder zum Ehrenmitglied ernannt. Schröder ist nicht nur über 50 Jahre Mitglied im Chor, sondern war 22 Jahre lang Schriftführer und Kassenwart, sieben Jahre stellvertretender Vorsitzender und nebenbei Organisator und Chorleiter. Brinkhoff: “Das reicht für eine Ehrenmitgliedschaft.”

Polyhymnia Kuhstedt
Anzahl der Mitglieder: 66
1. Vorsitzender: Hannes Brinkhoff
Infos unter 04763 / 7157

Vermerk:
Sie möchten gerne ein Abzug von einem Foto? Kein Problem, nutzen sie bitte mein Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*