Vollersode glänzt dank des Kriegervereins

Vorsitzender Pankonin berichtet von Aufräumarbeiten rund um das St.-Georg-Denkmal und den Friedhof / Sommertour nach Zeven geplant
Vollersode.
“Eigentlich sind wir eher ein Heimat- oder Ortsverein”, sagte Bodo Pankonin, Vorsitzender des Kriegervereins Vollersode, bei der Jahreshauptversammlung. Begründen konnte er dies mit 150 Stunden, die die Mitglieder für Aufräum-arbeiten in ihrer Ortschaft aufbrachten. Denkmal- und Friedhofspflege rufen die Mitglieder häufig auf den Plan.

Auf den Namen “Kriegerverein” möchte Pankonin trotzdem nicht verzichten, auch wenn es wie er behauptet neue Mitglieder kostet. Der Vorsitzende: “Der Kriegerverein von 1890 ist der älteste Verein in Vollersode. Das steht auch so auf unserer Vereinsfahne. Mit Kriegern haben wir aber gar nichts mehr zu tun, einige von uns haben nicht mal gedient.” Den Großteil ihrer Arbeit investierten die Vereinsmitglieder in Aufräumarbeiten rund um “Sankt Georg” und den Vollersoder Friedhof. Höhepunkt war die Sommertour zur Gedenkstätte Sandbostel und zur historischen Ziegelei Bevern. 31 Mitglieder waren der Einladung mit Kaffee und Kuchen sowie Abendbrot gefolgt. Im Herbst wurde Horst Prigge König beim traditionelle Kegel- und Knobelabend.

Langjährige Mitglieder ehrt Pankonin bei der Versammlung. Vor Ort war dieses Mal lediglich Arnold Wohltmann, der zehn Jahre im Kriegerverein dabei ist. Die Auszeichnung für Gerhard Lühmann und Rolf Liekweg (zehn Jahre) sowie Hartmut Kehlert (25) wird nachgeholt. Pankonin und der Kriegerverein setzen sich für eine enge Zusammenarbeit aller Vereine in Vollersode ein. Erstes Ergebnis ist der Flyer “Was ist los in Vollersode”, der derzeit in Geschäften und Banken ausliegt.

Bei den anstehenden Wahlen gingen die Stimmen an Arne Schnackenberg (stellvertretender Vorsitzender), Arnold Wohltmann (stellvertretender Kassenwart), Günter Böttjer (Schriftführer) und Fahnenträger Torsten Brodtmann sowie die Fahnenbegleiter Günter Böttjer und Hinrich Meyer. Als Ausflugsziel ist 2011 das Feuerwehrmuseum in Zeven vorgesehen.

Obwohl mehr Heimatverein, interessieren sich die Mitglieder doch für die aktuellen Ereignisse rund um die Bundeswehr. Krönung und Abschluss der Versammlung bildete von daher ein Vortrag vom Oberstleutnant Jörg Gantzkow aus Wallhöfen. Gantzkow berichtete von den diversen weltweiten Einsätzen und der täglichen Arbeit der deutschen Soldaten. Thema war dabei auch die Neuausrichtung der Bundeswehr, Gantzkow erzählte von der Aussetzung.

Kriegerverein Vollersode
Anzahl der Mitglieder: 39
Vorsitzender: Bodo Pankonin
Informationen unter Telefon: 04794/338

Vermerk:
Sie möchten gerne ein Abzug von einem Foto? Kein Problem, nutzen sie bitte mein Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*