Restposten und neuer PaketShop

“Firlefanz” eröffnet in Wallhöfen
Wallhöfen. Der Begriff “Firlefanz” hat zumindest in Wallhöfen eine ganz neue Bedeutung und wird mit Paketen und Geschenkartikeln in Verbindung gesetzt. Guido Peszuck hat in der Bergstraße 26 sein Geschäft “Firlefanz – Restposten zu Schnäppchenpreisen” eröffnet. Im Mittelpunkt steht dabei neben den Restposten der Hermes PaketShop, einer von 14000 in Deutschland.

Im Paketshop können die Pakete nicht nur weltweit verschickt werden. Angestellte Maike Houdek weiß: “Wir sind auch die private Paketannahme für Überraschungs- und Geschenkpakete oder wenn jemand partout nicht zu Hause anzutreffen ist.” Mit dem neuen Hermes Paketshop ist laut Houdek die Lücke geschlossen, die sich nach Schließung der Filiale in Neu Sankt Jürgen auftat: “Wir haben diese Gelegenheit ergriffen.” Houdek erklärt: “Für uns bedeutet Firlefanz nichts Halbes und nichts Ganzes.” Momentan ist der Schwerpunkt auf Weihnachts- und Geschenkartikel, Holzspielzeug und Textilien gesetzt. Es gibt Tee, Schreibwaren, Deko- und Bastelbedarf in kleine Mengen. Eine Besonderheit sei Holzspielzeug: “Wir haben einen großen Katalog mit Spielwaren ohne Chemie, zu erschwinglichen Preisen.” Auf Wunsch packt Houdek Geschenke für ihre Kunden ein oder begibt sich auf die Suche: “Wir versuchen alles zu bekommen, was möglich ist. Das Geschäft ist montags bis sonnabends von 9 bis 13 Uhr und dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. An den Adventssonntagen ist Houdek zusätzlich von 10 bis 14 Uhr im Geschäft. Ein Versuch lohnt auch zur Mittagspause. Houdek: “Zu 90 Prozent bin ich da.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*