2010 Flutlichtspiele

Boule-Flutlicht Mitternachtsturnier

Toller Auftakt zum ersten Mitternachts-Bouleturnier “Hinterm Bruch”: Die Tische bogen sich vor Mitbringsel in Form von Frikadellen, Kuchen, Kaffee, Teigtaschen, Süßes,Schnaps und mehr. Im “Dunkeln” bogen sich die Zuschauer und einige gerade zuschauende Mitspieler vor Lachen. Allerdings nicht wegen der Spielleistung, Ramazotti könnte eine Rolle gespielt haben.
Die Teams sind kurz vor Turnierbeginn ausgelost worden, einzelne Wünsche zur Länderzugehörigkeit erfüllten die Glücksfeen prompt. Organisator Torsten Schanz hatte wieder ein Rätsel versteckt. Allerdings war Merlin nicht vor Ort, so dass keine befriedigende Lösung gefunden wurde. Ramazotti könnte eine Rolle gespielt haben.
Toller Spielplan übrigens, das Turnier startete mit einem vorweg genommenen Endspiel. Während der Vorrunde konnte Tonga nicht besiegt werden, was wohl insbesondere an Torsten lag. Sein neues Buch bezüglich toller Tricks beim Boule ließ die Kugeln landen, wo er wollte. Beim Endspiel klappte das dann nicht mehr ganz, Ramazotti könnte eine Rolle gespielt haben.
Turniersieger wurde übrigens Samoa, Glückwunsch an Irmi, Hansi und Andreas! Wer jetzt meint Ramazotti könnte eine Rolle gespielt haben, hat gar nicht so unrecht, Hansi schenkte nämlich ordentlich aus. Mit Irmi hatte Samoa auch einen großen Vorteil, sie durfte nämlich kegeln!!
Kuriositäten am Rande:

  • Jens, Andreas und Pascal konnten nicht ein Spiel gewinnen.
  • Conny heißt jetzt Flutlichconny, so gut warf sie die Kugeln ja noch nie
  • Das Damenteam Karin, Elke und Inge (Neuseeland) sorgte ausschließlich für Ergebnisse zu Null, positiv wie negativ
  • Das “Allstar”-Team glänzte bei ihrem Sonderspiel und gewann 7:0
  • Alle Spieler wurden von Spiel zu Spiel besser, nur Susanne nicht. Ramazotti könnte eine Rolle gespielt haben!

Mannschaften:

Samoa Tonga Kuba Kolumbien Haiti
1. Andreas H 1. Torsten 1. Arne 1. Andreas A. 1. Jens
2. Hansi 2. Peter 2. Karl-Heinz 2. Annliese 2. Andreas K.
3. Irmi 3. Lisa 3. Chantal 3. Alfred 3. Pascal
Panama Neuseeland „Allstars“
1. Susanne 1. Karin 1. Angelika
2. Conny 2. Elke 2. Lotta
3. Birgit 3. Inge 3. Gabi

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Spielplan:

21.00 Uhr Regelerläuterungen + Turnierablauf
21.15 Uhr Samoa Tonga 3:6
21.30 Uhr Kuba Kolumbien 7:4
21.45 Uhr Haiti Panama 2:7
22.00 Uhr Neuseeland Samoa 0:7
22.15 Uhr Tonga Kuba 7:5
22.30 Uhr Kolumbien Haiti 7:3
22.45 Uhr Panama Neuseeland 0:7
23.00 Uhr Samoa Kuba 6:5
23.15 Uhr Tonga Haiti 6:4
23.30 Uhr Panama Kolumbien 5:5
23.45 Uhr „Allstars“ Neuseeland 7:0

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Vorrundentabelle:

Mannschaft: Siege Remis Niederlagen Punkte Platz:
Tonga 3 0 0 19:12 1
Samoa 2 0 1 16:11 2
Kolumbien 1 1 1 16:15 3
Panama 1 1 1 12:14 4
Kuba 1 0 2 17:17 5
Neuseeland 1 0 2 7:14 6
Haiti 0 0 3 9:20 7
24.00 Uhr Finale
Vorrundenerster Vorrundenzweiter
Tonga Samoa 3:7
0.15 Uhr Siegerehrung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*