Starker Nachwuchs – tolle Schau

web_anh08755Hambergen. Beim Show-Wettkampf des Bremer Pferde-Festivals „Euroclassics“ feierte die Wettkampfgruppe des Hamberger Reit- und Fahrvereins 2011 mit dem zweiten Platz einen großen Erfolg. Für dieses Jahr ist eine erneute Teilnahme vorgesehen. Von Bremen nach Rio ging es seinerzeit – mit 180 Mitstreitern und Helfern quer durch die Kontinente und mit vielen Bühnenbildern.

„Da werden alle mobil gemacht, die irgendwie mit dem Verein zu tun haben“, erzählt Lea Röhrmann. Lea Röhrmann macht Starker Nachwuchs – tolle Schau weiterlesen

Mutter und Sohn sitzen auf dem Thron

web_anh08789Monika Mitschkowski und Thomas Eberlein sichern sich beim Wallhöfener Schützenfest die Königswürde
Wallhöfen. Die Jubiläums-Vizekönigin des Wallhöfener Schützenvereins Monika Mitschkowski schaffte eine Woche nach den großen Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag den persönlichen Aufstieg und ist die neue Schützenkönigin des Vereins. An ihrer Seite steht kurioserweise ihr Sohn Thomas Eberlein, der sich nach einem rund einstündigen Wettbewerb gegen elf Mitkonkurrenten erfolgreich durchsetzen konnte. Mutter und Sohn sitzen auf dem Thron weiterlesen

Königstiger trifft Dieselross

web_anh08769Das Schlepper-Treffen in Freißenbüttel hat bei den freunden alter Traktoren seinen festen Platz im Terminkalender. Mehr als 130 Fahrzeuge waren allein gestern zu bewundern.
Freißenbüttel. „Ich darf.“ So lapidar begründete Werner Brusch aus Sittensen seine Teilnahme beim Schleppertreffen in Freißenbüttel. Für ein Wochenende war der Osterholz-Scharmbecker Ortsteil das Mekka der Traktorfreunde. Zweieinhalb Stunden brauchte Werner Brusch aus Sittensen nach Freißenbüttel, sein Königstiger gehört zu den schnelleren Gefährten.

Du warst auch dabei? Erzähl davon und nutze die Kommentarfunktion… Königstiger trifft Dieselross weiterlesen

Vier Vorsitzende in 100 Jahren

web_anh08617Der Wallhöfener Schützenverein wird 100 Jahre alt. Ab Freitag feiern die Schützen den runden Geburtstag drei Tage lang. Ein guter Anlass, tiefer in die Vereinsannalen zu schauen: Dort finden sich etwa eine Ehrennadel für 70-jährige Mitgliedschaft und ein Deutscher Vizemeister.

Wallhöfen. Die Vorsitzenden beim Schützenverein Wallhöfen fühlen sich pudelwohl und die Mitglieder sind ihren Hauptmännern treu. Anders ist es wohl kaum zu erklären, dass es in der hundertjährigen Geschichte des Vereins Vier Vorsitzende in 100 Jahren weiterlesen

Von Krimischweinen und Nachtleseratten

web_anh08665Krimischweine, freche Kater und „Olchis“ hielt die Lesenacht in der Hamberger Kita Arche bereit. Und natürlich Leseratten, die fast alle ein Buch empfehlen konnten.
Hambergen. Zwölf Nachtleseratten wollten im Integrationskindergarten „Arche“ die Nacht zum Tag werden lassen und so lange wie nie zuvor aufbleiben. „Bis zwei Uhr wollen wir lesen“, meinte Marten Brauns zum Start. Damit das klappte, hatten sich die Mädchen und Jungen mit Pizzabrötchen und Eis gestärkt. Von Krimischweinen und Nachtleseratten weiterlesen

Jede Menge Spaß zur Koffeetied

web_anh08689Teufelsmoor. In diesem Jahr machte das Sommerfest des Kulturclubs Teufelsmoor seinem Namen alle Ehre. Am Sonnabendnachmittag ging es los mit der „Koffeetied im Düwelsmoor“. Die Schützenhalle war bis auf den letzten Platz gefüllt; wer später kam nahm draußen Platz. Hier bekam man zwar vom Programm nicht viel mit, aber jede Menge Sonne. Kaffee und Kuchen gab es zum Festpreis bis zum Abwinken dazu. Der Kulturclub hatte ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Die Knalltüten aus Giehlermoor, Margrit Haase und Herbert Wellbrock spielten Jede Menge Spaß zur Koffeetied weiterlesen

Spürhunde zeigen ihr Können

web_anh08668Hambergen. Die Vierbeiner von der Rettungshundestaffel Osterholz-Scharmbeck waren am Wochenende die Stars des Ferienprogramms in Hambergen. Die Guttempler-Gemeinschaft und der Samtgemeinde-Jugendpfleger Gerold Gerdes hatten die Rettungsteams im Rahmen des Ferienprogramms eingeladen, um ihre Arbeit vorzustellen. Die Hunde Sid und Co. zeigten, was sie draufhatten. Sie fanden die freiwillig versteckten Mädchen und Jungen in Windeseile wieder. Die Veranstaltung „Spürhunde im Einsatz“ war beliebt. Gerdes: „Wir hätten locker 40 Kinder dabei haben können, aber bei 20 Anmeldungen haben wir Schluss gemacht und das Programm für ausverkauft erklärt.“

Vier Rettungsteams waren auf dem Gelände rund ums „Alte Rathaus“ dabei. Dazu gehörten Heike und Ralf Wehning mit ihrem Mantrailer Yanka. Ute Meyer, Imke Weiß und Pascal Radsewitz hatten ihre Flächenhunde Sid, Tamino, Armani und Fly mitgebracht. Yanka suchte an der Leine Spürhunde zeigen ihr Können weiterlesen

Allerlei lustige Vögel auf Stromkasten gelandet

web_anh08578Lübberstedt. Brigitte Heinemann gefällt es in Lübberstedt. Die 70-Jährige wohnt an der Schmiedestraße und berichtet begeistert: „Ich finde, ich wohne in einer wunderschönen Straße. Man guckt ausschließlich in Bäume und schöne Häuser rein.“ Gestört hat der Freizeitmalerin dabei lediglich der graue EWE-Stromkasten. Heinemann: „Der war total verwittert.“ Mittlerweile ist das graue Ding Geschichte, dank Brigitte Heinemann.

Heute vergnügen sich lustige blaue Vögel auf dem Kasten, die sich verliebt Allerlei lustige Vögel auf Stromkasten gelandet weiterlesen

Hambergen dankt Fluthelfern mit Grillfeier

web_anh08626Die Samtgemeinde Hambergen hat sich mit einem Grillfest bei den Osterholzer Fluthelfern bedankt. 135 Frauen und Männer von Technischem Hilfswerk (THW) und Feuerwehren, die Im Juni gegen die Wassermassen im Ortskern kämpften, waren dabei. Bei gut 70 Einsätzen hatten die Helfer aus der Region Teamgeist bewiesen – und Werbung in eigener Sache gemacht.

Hambergen. „Ich hab wirklich eine Gänsehaut bekommen. Das ist jetzt nicht übertrieben.“ Für den Kitzel auf der Haut

Du warst beim Einsatz dabei, berichte davon und nutze die Kommentarfunktion Hambergen dankt Fluthelfern mit Grillfeier weiterlesen

Italiener mit neuem Konzept

web_anh08608Hambergen. Das Flair Italiens oder „Ein Stück italienische Lebensqualität“, wie Restauranteigentümer Ennio Merenda behauptet, finden sich weiterhin im Herzen Hambergens: Das „La Gondola“ liegt an der Ecke Langenend/Wesermünder Straße. Mit dem neuen Namen hat Geschäftsinhaber Ennio Merenda, der von Tomaso Cisotta in der Küche unterstützt wird, das ehemalige „Larina“ nicht nur umgetauft. Er hat ihm auch eine neue Ausstattung spendiert. Die Qualität der Küche bleibe gleich, betont er: „Wir sind Profis.“ Merenda hat Italiener mit neuem Konzept weiterlesen