Musikschüler rocken die große Scheune

web_anh08239Groovige Beats und schräge deutsche Texte, mehrstimmiger Pop-Gesang mit Stücken von den Beatles, Tim Bendzko oder Coldplay. Die Bands der Kreismusikschule stellten beim Sandbeck-Festival ihre große Bandbreite unter Beweis. Nur das Wetter spielte nicht mit.
Osterholz-Scharmbeck. Der Dauerregen sorgte für den Umzug des Sandbeck-Festivals in die große Scheune des alten Ritterguts. Statt draußen unter freiem Himmel rockten diverse Bands der Kreismusikschule drinnen warm und trocken vor dem begeisterten Publikum. Als besonderer Gast sorgte „Casting Louis“ aus Achim, immerhin die beste Schülerband 2012 und mittlerweile erfahren beim Hurricane-Festival, für einen krönenden Abschluss.

Für den Einstieg in den musikalischen Nachmittag waren sechs Nachwuchsrocker aus einem Bandprojekt verantwortlich, bevor Lara Alea & Band die Bühne betraten. „Und Band“ ist in diesem Fall René Schröder, Musikschüler rocken die große Scheune weiterlesen

Glückliches Ende für Momo, Flecki und Robby

web_anh08224Hülseberg. Entlang der Dorfstraße in Hülseberg wurde gestöbert und gefeilscht: Das Erntefestkomitee des Dorfes hatte einen Flohmarkt organisiert. Im Angebot waren Kinderkleidung, Bücher und Spielzeug. Auch ein paar schöne Deko-Schnäppchen konnten gemacht werden. Der Andrang hielt sich in Grenzen, einige Verkäufer brachen schon nach zwei Stunden die Zelte ab, andere waren mit dem Umsatz zufrieden. Elisabeth Finken meinte: „Es läuft ganz gut; das hätte ich so gar nicht gedacht.“ Völlig zufrieden war auch die neunjährige Hannah-Sophie: Glückliches Ende für Momo, Flecki und Robby weiterlesen

Gummiadler sorgt für Schrecksekunden

web_anh08190Hambergen. „Das war voll spannend. Ich stand kurz vor dem Herzinfarkt. So viel Aufregung kann ich gar nicht ab.“ Hambergens neue Vizekönigin und Jugendleiterin Viola Rösemeier war am Pfingstmontag aufgebracht. Schuld war der „Gummiadler“ bei der Jugend – der erst fiel, als ihre Tochter Luisa ihren finalen Schuss abgab.
Zunächst knickte der Vogelkopf nach einem Treffen von Luisa zwar ab, fiel aber nicht – was Mama Rösemeier mit einem Aufschrei quittierte. Am seidenen Faden hing sozusagen die Würde des Jugendvizekönigs. Gummiadler sorgt für Schrecksekunden weiterlesen

Drei Chöre singen ohne Probe gemeinsam

web_anh08184Die Partnerschaft zwischen Villers Saint Paul und Hambergen funktioniert auch im musikalischen Bereich. Das zeigte das Konzert in der Gesamtschule. Hambergen. Die Städtepartnerschaft zwischen Villers Saint Paul aus Frankreich und Hambergen lebt. Das bewiesen über 50 Sängerinnen, Sänger und das „Ensemble de djembés“ in der Mensa der Hamberger Gesamtschule im Rahmen Drei Chöre singen ohne Probe gemeinsam weiterlesen

Vier Räder und ein Blaulicht

web_anh08168Hambergen. Um ihren Gästen leckere Schnittchen servieren zu können, hatte die Hamberger Jugendfeuerwehr in die eigene Kasse gegriffen und sogar das wöchentliche Üben für die Wettbewerbe ausfallen lassen. Für die Mädchen und Jungen um Jugendfeuerwehrwart Michael Wasserberg hat es sich gelohnt. Die Gäste hatten schließlich 6000 Euro für die jungen Brandschützer ausgeben und 30 Handwerkerstunden in sie investiert. So viel hat sie das neue Feuerwehrauto für die Jugendfeuerwehr gekostet, das sie nun – bei leckeren Schnittchen – offiziell übergaben. Vier Räder und ein Blaulicht weiterlesen

Vom Eierlaufen ans Schlagzeug

web_anh07938Die Hamberger Jugendpfleger hatten zu einem Spieletag ins „Alte Rathaus“ geladen. Die Teilnahmezettel für Trampolinspringen, Slalomfahren und die Kämpfe im Boxring waren im Nu vergriffen.
Hambergen.Die Jugendpfleger Doris Gransee, Hannah Fleming und Gerold Gerdes hatten zu einem Spieletag am „Alten Rathaus“ in Hambergen eingeladen. Damit die Mädchen und Jungen den Überblick behalten, wurden an die Teilnehmer Laufzettel für das Spieleangebot verteilt. Diese waren wegen des Andrangs ruckzuck vergriffen; ein ganzer Schwung musste nachkopiert werden.

Viele Kinder hatten Familienangehörige mitgebracht. „Das haben wir uns genau so gewünscht, es soll hier heute familiär zugehen“, freute sich Hambergens Jugendpfleger Gerold Gerdes. Den größten Spaß hatten allerdings die Kinder. „Guck mal wie stark“, meinte Manuel ganz frech, als er mit viel zu großen Handschuhen auf den Boxsack einschlug. Stolz zeigte er seine Muskeln und ließ die Leute fühlen. Sigrun und Marleen Vom Eierlaufen ans Schlagzeug weiterlesen

Venenkrankheiten schleichen sich langsam ein – Landfrauen hören Vortrag

web_anh07927Hambergen. Wenig Bewegung durch überwiegend sitzende beziehungsweise stehende Tätigkeit sowie das zunehmende Alter und eine wachsende Belastung: All das macht das Bindegewebe mit der Zeit weicher und schwächer. „Wir sind gemacht um uns zu bewegen, aber sitzen den ganzen Tag im Büro“, brachte Dr. Christine Schwahn-Schreiber jetzt das Problem auf den Punkt. Die Ärztin und Expertin aus dem Krankenhaus Hadeln, dem Venenzentrum Elbe-Weser, war mit dem Thema „Gesunde Venen“ zu Gast bei den Hamberger Landfrauen in der Gaststätte „Waldkrug“ (Meyer) in Oldenbüttel. Venenkrankheiten schleichen sich langsam ein – Landfrauen hören Vortrag weiterlesen

Köstlichkeiten aus dem Steinbackofen

web_anh07920Gut besucht war die Freilufteröffnung der Museumsanlage Die Mitarbeiter des Heimatvereins Ströhe Spreddig hatten am Grill und in der Backstube gut zutun.
Hambergen. „Die Sonne scheint, die Leute radeln zu uns her. Was will man mehr.“ Werner Prigge, der erste Vorsitzende des Heimatvereins Ströhe-Spreddig war schon zur Mittagszeit zufrieden mit dem Zulauf zur Eröffnung der Freiluftsaison am Heimathaus mit Moorkate. Der leckere Butterkuchen aus dem Steinbackofen ging genauso schnell über den Tisch wie das frisch gezapfte und vom Heimatverein gespendete Maibockbier über den Tresen.

Im Museum und auf dem Außengelände spazierten die Gäste umher und rätselten so manches Mal über die Bedeutung eines Ausstellungsstücks. „Über den Geburtshelfer sind wir uns noch nicht ganz klar. So etwas hatten die Großeltern früher nicht zu Hause“, rätselte Meike Viebrock, die sich gemeinsam mit Cord Imken, Hille und Heinz Timmerhoff umschaute. Köstlichkeiten aus dem Steinbackofen weiterlesen

Sänger und Zuschauer gleichermaßen begeistert

web_anh07904Kuhstedtermoor. 70 Sängerinnen und Sänger unter einem Dach sind auch im Cultimo in Kuhstedtermoor keine Selbstverständlichkeit. Kein Wunder, dass das Abschlusskonzert des Chorprojektes am Sonntagabend noch jede Menge weiterer Besucher anlockte. Neben den 40 Leuten aus dem Projekt unter der Leitung von Wilhelm Alexander Torkel, waren die Chöre „Zwischentöne“ aus Bremen-Lesum und „Ton in Ton“ aus Worpswede dabei.

Das „Chor-Cultimo“-Projekt Sänger und Zuschauer gleichermaßen begeistert weiterlesen

Stockbrotgrillen mit der Jugend-Feuerwehr

web_anh07897Großer Andrang beim Lagerfeuer in Bornreihe / am 26. Mai nächster Informationstag
Bornreihe. Das war heiße Werbung im wahrsten Sinne des Wortes, was die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Hambergen trieben. Zum Lagerfeuer mit Stockbrotgrillen hatten die Jugendfeuerwehrwarte aus Axstedt, Bornreihe, Hambergen und Vollersode eingeladen. 30 Mädchen und Jungen fühlten sich angesprochen und schauten am Feuerwehrhaus in Bornreihe vorbei. „Das Brot ist sehr lecker“ , beschied der achtjährige Jonas, „aber das Kokeln ist das Beste. „ Jonas war schon einmal beim Lagerfeuer dabei und auch in diesem Jahr begeistert. Am liebsten hätte Jonas das Ende weiter hinaus geschoben: „Ich möchte solange Kokeln bis es dunkel wird, dann sieht man das Feuer besser, „ meinte er.

Gut kamen bei den Kindern auch die Getränke an. „Cola, Fanta und Sprite gemixt schmeckt geil“, erzählte Jonas. „Das ist dann Mezzo-Mix“, wusste der fünfjährige Benedikt Stockbrotgrillen mit der Jugend-Feuerwehr weiterlesen