Anita Heuer arbeitet mit Fäden

Gewebte Reiseerinnerungen aus Skandinavien / Ausstellung im Cultimo
Kuhstedtermoor. „Gewebte Reiseerinnerungen“ von Anita Heuer hängen seit Sonntagmorgen in den Räumen des „Cultimo“ in Kuhstedtermoor. Die ersten Gäste schauten zur Ausstellungseröffnung am Sonntagmorgen in der Kultgaststätte vorbei, um mehr über die Künstlerin aus Langenhausen zu erfahren. Das Wort Künstlerin hört Anita Heuer gar nicht so gerne, sie mag lieber den Begriff der Kunsthandwerkerin, wie Anne Toben in ihrer Laudatio erzählte.

Die Reiseerinnerungen Heuers sind überwiegend mit Skandinavien und insbesondere mit Schweden verknüpft, wo die Familie Heuer jahrelang verschiedene Ferienhäuser besaß und ihre Sommerferien verbrachte. Toben forderte auf: „Schauen sie sich um, wir befinden uns inmitten einer Sammlung gewebter und mit Gefühlen und Stimmungen verwobener Reiseerinnerungen.“ Über die Kunsthandwerkerin wusste Toben: „Anita liebt es in Farben spazieren zu gehen und so ein Spaziergang kann schon einmal drei Monate dauern.“ Anita Heuer arbeitet mit Fäden weiterlesen