Thamm ist wieder Thamm

Christoph Thamm übernimmt Fleischerei von Hans Günter Linder
Hambergen. Thamm ist wieder Thamm: Christoph Thamm übernimmt die Fleischerei an der Bahnhofstraße in Hambergen von Hans Günter Linder und eröffnet das Geschäft am heutigen Donnerstag, 11. August, mit dem Slogan “Tradition aus der Region” neu. Das neue Firmenschild ist angebracht, hinter Fleischermeister Christoph Thamm liegen arbeitsreiche Tage der Vorbereitung auf die Übernahme.

Bei Thamm ist der Slogan nicht nur ein Schlagwort, die Aussage lässt sich auch belegen. Thamm: “Es gab in letzter Zeit einige Skandale rund ums Fleisch, davon möchte man sich natürlich abgrenzen. Ich habe das Gefühl, die Verbraucher suchen wieder vermehrt den Schlachter ihres Vertrauens.” Das möchte er gerne sein, setzt dazu die Tradition von Linder fort und meint: “Eigentlich bleibt alles wie es ist, ich übernehme die Qualität und das Personal von Hans Günter Linder und mache wie er alles selber.” Christoph Thamm möchte mit Qualität überzeugen. Er weiß genau wo die Tiere herkommen, stellt Fleisch- und Wurstwaren selbst her. Der Kundenkreis soll mit gediegener traditioneller Handwerkskunst angesprochen werden. Kurze Transportwege tragen laut Thamm eindeutig zur guten Fleischqualität bei, die Tiere seien ausgeruht und hätten keinen Transportstress. Thamm bezieht seine Tiere von Jürgen Jacobs in Axstedt, Thorsten Lilienthal in Pennigbüttel und Horst Heyer in Ohlenstedt. Der Fleischermeister verspricht: “Die Firma Thamm schlachtet keine von Transport gestressten Tiere.” Thamm stellt sein Geschäft auf vier Standbeine – Ladengeschäft, Hausschlachtungen, Belieferung von Hofläden und Wochenmärkten und Partyservice sind die von Linder übernommenen Geschäftsfelder.

Irene und Ewald Thamm, die Eltern von Christoph Thamm, eröffneten 1958 das Ladengeschäft und führten es bis 1989 fort. Vor 22 Jahren pachteten Lucie und Hans Günter Linder die Fleischerei und suchten gemeinsam mit Christoph Thamm einen Nachfolger. Es fand sich keiner, im Frühjahr entschied er, es selbst zu machen.

Das Handwerk gelernt hat Thamm bereits 1976, er studierte später Lebensmitteltechnologie und machte seinen Meistertitel. Zur Eröffnung hält Christoph Thamm besondere Angebote parat.

Geöffnet hat die Fleischerei an der Bahnhofstraße 25 montags bis freitags in der Zeit von sieben bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr, am Sonnabend ist von sieben bis zwölf Uhr geöffnet. Geblieben ist auch die Telefonnummer – die Fleischerei Thamm ist unter 04793 / 2224 zu erreichen.

 

Vermerk:
Sie möchten gerne ein Abzug von einem Foto? Kein Problem, nutzen sie bitte mein Kontaktformular.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>